Japanisch

vegetarisches Sushi

Mit knackigem Gemüse

0 Kommentare 45 Minuten Einfach
vegetarisches Sushi 27.10.2016
27.10.2016
27.10.2016
vegetarisches Sushi
Vegetarisches Sushi mit frischem Gemüse. Für mich übrigens das eeerste Mal Sushi in meinem Leben! Standesgemäß war ich auch etwas aufgeregt, als ich mich zusammen mit meinem Freund an das Zubereiten machte. Im Endeffekt verlief alles super entspannt und ich muss sagen: Sushi rockt. Uns hat es echt geschmeckt und wir planen schon den nächsten Sushi-Abend.
Profilbild von Jankoerbeeeer
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 2 Portionen

300g Sushi Reis Koshihikari aus USA, Kalifornien
300g Sushi Reis
3 EL Reisessig Essig für die Veredelung von Sushi Reis
3 EL Reisessig
1 EL Zucker
1 TL Salz
5 Nori Algenblätter Maki Algenblätter | Nori Blätter für Maki Sushi
5 Nori Algenblätter
1/2 Avocado
1/2 Salatgurke
5 weiße Champignons
1 rote Paprika
Bei bedarf
soja Sauce
Ingwer
Wasabi
Salz, Pfeffer

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Nach dem Koch den Reis 5 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit 3 EL. Reisessig, 1 EL. Zucker und 1 TL. Salz verrühren und dem Reis hinzufügen. In einer Schale alles kräftig vermischen. Fertig.

  2. Das Gemüse waschen und in relativ kleine Stücke schneiden, so dass es sich noch gut „rollen“ lässt.

  3. Die Sushi Rollmatte ausbreiten. Darauf ein Algenblatt legen und dieses mit dem Reis bedecken. Anfangs ist es mein Tipp nicht zu viel Reis pro Algenblatt zu verwenden. An das untere Ende des Algenblattes werden nun die Gemüsestreifen gelegt (in etwa 4-5 Stückchen). Nun Stück für Stück mit Hilfe der Matte die das Algenblatt zusammenrollen. Zum Schluss die Rolle in mundgerechte Stücke schneiden.

  4. Mit etwas Soja-Soße, Ingwer und Wasabi servieren. Viel Spaß beim Nachkochen und einen Guten Hunger

Kommentare