Klassisches Hühnerfrikasse

Mit Basmati Reis

2 Kommentare 85 Minuten Herausfordernd
Klassisches Hühnerfrikasse 01.01.2014
Klassisches Hühnerfrikasse 01.01.2014
Klassisches Hühnerfrikasse 01.01.2014
Klassisches Hühnerfrikasse 01.01.2014
Klassisches Hühnerfrikasse Klassisches Hühnerfrikasse Klassisches Hühnerfrikasse Klassisches Hühnerfrikasse
Die deutsche Reisküche hat einen Sonnenkönig: Hühnerfrikasse. Es war an der Zeit, dass auch diesem Klassiker nationaler Reiskost Respekt gezollt wird.
Profilbild von Heiner Otten
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 6 Portionen

400g Basmati Reis Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
400g Basmati Reis
1 Poulade (ca. 1,2 kg)
200g Spargel (aus Glas)
100g Champignons (aus Dose)
100g Erbsen (aus Dose)
1 Becher Sahne
1 EL Mehl
2 EL Butter
Etwas Salz
Etwas Pfeffer
Etwas Zitronensaft
Evtl. Sossenbinder
Alternativer Reis
400g Jasmin Reis Thai Hom Mali Duftreis aus Thailand, Roi Et
400g Jasmin Reis

Zubereitung

  1. Poularde in einen großen Topf mit kochendem Wasser geben. Salzen und bei mittlerer Hitze für ca. 1 Stunde kochen. Sobald die Poularde gar ist, aus dem Topf nehmen.

    Verwertbares Fleisch vom Knochen und der Haut trennen. Letztere kann man wieder in den Topf geben und mit dem Wasser zu einer Hühnerbrühe aufkochen.

    Klassisches Hühnerfrikasse
  2. Bereiten Sie Basmati Reis zu.

  3. Währenddessen Butter in einem anderen Topf zerschmelzen, Mehl hinzufügen und alles gut mit einem Schneebesen umrühren.

    Wenn das Ganze Blasen wirft, gibt man einen halben Liter von der Hühnerbrühe hinzu. Falls die Sauce nicht sämig genug sein sollte, wahlweise etwas Mehl oder Soßenbinder einrühren. Nun etwa 5 Minuten köcheln lassen.

    Klassisches Hühnerfrikasse
  4. Schließlich das Poulardenfleisch mitsamt der Erbsen, dem Spargel und den Champignons beigeben und gut umrühren.

    Sahne hinzufügen und für weitere 10 Minuten kochen lassen. Am Ende nach eigenem Belieben mit Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer abschmecken.Zusammen mit dem herrlichen Reis servieren.

    Klassisches Hühnerfrikasse

Weitere Rezepte von Heiner Otten

Kommentare

A

Hmmmm total lecker! Ich habe es heute gekocht und konnte Mann und Kind vollends begeistern. Echt schnell gemacht und sensationell köstlich. Sehr zu empfehlen

N

Welche Sahne wird verwendet, Schlagsahne, saure Sahne etc. ?