Klassisches Hühnerfrikasse

85 Min.
Herausfordernd
Klassisches Hühnerfrikasse 01.01.2014
Klassisches Hühnerfrikasse 01.01.2014
Klassisches Hühnerfrikasse 01.01.2014
Klassisches Hühnerfrikasse 01.01.2014
Klassisches Hühnerfrikasse Klassisches Hühnerfrikasse Klassisches Hühnerfrikasse Klassisches Hühnerfrikasse
Rezeptautor: Heiner Otten
Die deutsche Reisküche hat einen Sonnenkönig: Hühnerfrikasse. Es ... weiterlesen
Profilbild von Heiner Otten

Zutaten

6 Portionen
400 g
Basmati Reis
Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
1 Poulade (ca. 1,2 kg)
200 g Spargel (aus Glas)
100 g Champignons (aus Dose)
100 g Erbsen (aus Dose)
1 Becher Sahne
1 EL Mehl
2 EL Butter
Etwas Salz
Etwas Pfeffer
Etwas Zitronensaft
. Evtl Sossenbinder
Alternativer Reis
400 g
Jasmin Reis
Thai Hom Mali Duftreis aus Thailand, Roi Et

Zubereitung

  1. Poularde in einen großen Topf mit kochendem Wasser geben. Salzen und bei mittlerer Hitze für ca. 1 Stunde kochen. Sobald die Poularde gar ist, aus dem Topf nehmen.

    Verwertbares Fleisch vom Knochen und der Haut trennen. Letztere kann man wieder in den Topf geben und mit dem Wasser zu einer Hühnerbrühe aufkochen.

  2. Bereiten Sie Basmati Reis, Jasmin Reis zu.

    Kochtopf

    Zubereitung im Kochtopf

    • 2 Reis (400g) in einen Kochtopf geben.
    • Reis zweimal im Topf durchwaschen. Wasser abgießen.
    • Die 1.5-fache Menge Wasser dazugeben, also 3. Nach Belieben salzen.
    • Reis 10 Minuten einweichen lassen.
    • Herd auf die höchste Hitzestufe stellen und Reis aufkochen lassen.
    • Sobald das Wasser kocht, den Herd auf die mittlere Hitzestufe stellen und den Reis ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Wasser komplett aufgesogen wurde.
    • Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.
    Kochtopf
    Mikrowelle
    Dämpfer
    Reiskocher

    Zubereitung im Kochtopf

    • 2 Reis (400g) in einen Kochtopf geben.
    • Reis zweimal im Topf durchwaschen. Wasser abgießen.
    • Die 1.5-fache Menge Wasser dazugeben, also 3 (700ml). Nach Belieben salzen.
    • Reis 10 Minuten einweichen lassen.
    • Herd auf die höchste Hitzestufe stellen.
    • Sobald das Wasser kocht, den Herd auf die mittlere Hitzestufe stellen und den Reis ca. 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Wasser komplett aufgesogen wurde.
    • Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

    Zubereitung im Mikrowellen-Reiskocher

    • Reis zweimal durchwaschen.
    • 2 Reis (400g) in den Mikrowellen Reiskocher geben.
    • Die 1.5-fache Menge Wasser (also 3) dazugeben. Nach Belieben salzen.
    • Deckel aufsetzen und bei höchster Stufe (600-800 Watt) für ca.11 Minuten in die Mikrowelle stellen.
    • Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

    Zubereitung im Bambusdämpfer

    • 2 Reis (400g) in einen Kochtopf geben.
    • Reis zweimal im Topf durchwaschen. Wasser abgießen.
    • Die 2-fache Menge Wasser dazugeben, also 4 (940ml). 3 TL Salz dazugeben.
    • Herd auf die höchste Hitzestufe stellen und Reis aufkochen lassen.
    • Reis 5 Minuten kochen lassen, dabei mehrfach umrühren.
    • Reis vom Herd nehmen und Wasser abgießen.
    • Bambuskorb mit einem Baumwolltuch auslegen und den Reis draufkippen.
    • Mit Stäbchen oder Gabel Löcher in die Masse drücken, durch die Dampf entweichen kann.
    • Bambuskorb mit Korbdeckel schließen. Topfboden mit ca. 1 cm Wasser bedecken und Bambuskorb reinstellen.
    • Reis bei niedriger bis mittlerer Hitze ca. 20 Minuten dämpfen lassen. Zwischenzeitlich Wasser zugeben, so dass der Korb stetig in ca. 1 cm hohem Wasser steht.

    Zubereitung im Elektrischer Reiskocher

    • 2 Reis (400g) in den Reiskocher geben.
    • Innentopf entnehmen und Reis zweimal durchwaschen.
    • Die 1.5-fache Menge Wasser dazugeben, also 3 (700ml). Nach Belieben salzen.
    • Deckel schließen und den Kochvorgang im Modus "Weiß" starten.
    • Sobald der Reiskocher in den Warmhaltemodus schaltet, ist der Reis fertig.
    • Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.
  3. Währenddessen Butter in einem anderen Topf zerschmelzen, Mehl hinzufügen und alles gut mit einem Schneebesen umrühren.

    Wenn das Ganze Blasen wirft, gibt man einen halben Liter von der Hühnerbrühe hinzu. Falls die Sauce nicht sämig genug sein sollte, wahlweise etwas Mehl oder Soßenbinder einrühren. Nun etwa 5 Minuten köcheln lassen.

  4. Schließlich das Poulardenfleisch mitsamt der Erbsen, dem Spargel und den Champignons beigeben und gut umrühren.

    Sahne hinzufügen und für weitere 10 Minuten kochen lassen. Am Ende nach eigenem Belieben mit Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer abschmecken.Zusammen mit dem herrlichen Reis servieren.

Rezepte per E-Mail erhalten

GratisBei Newsletter
Anmeldung!
Gratis bei Newsletter Anmeldung
  • Ein Willkommensgeschenk für jede Anmeldung
  • Tolle Angebote, Aktionen & Produktneuheiten
  • Leckere Rezeptideen aus unserer Reiswelt
Zum Newsletter anmelden

Mehr Rezepte mit Basmati Reis

Bewertungen & Kommentare

Profilbild von Torben

Torben

Sieht richtig geil aus!

A

Anonym

Hmmmm total lecker! Ich habe es heute gekocht und konnte Mann und Kind vollends begeistern. Echt schnell gemacht und sensationell köstlich. Sehr zu empfehlen

A

Anonym

Welche Sahne wird verwendet, Schlagsahne, saure Sahne etc. ?

Jana

Hier wurde Schlagsahne verwendet!

Rezept drucken

Zubereitungsempfehlung wählen

Basmati Reis
Jasmin Reis

Zubereitungsmethode wählen

Kochtopf
Kochtopf
Mikrowellen-Reiskocher
Dämpfen mit dem Bambusdämpfer
Elektrischer Reiskocher