Japanisch

Sushi Buddha Bowl

Alles, was das (Sushi-Liebhaber-)Herz begehrt

5 Kommentare 30 Minuten Einfach
Sushi Buddha Bowl 24.10.2016
Sushi Buddha Bowl
Sushi richtig ordentlich und schön zu rollen ist eine kleine Herausforderung und erfordert Geduld und Zeit - warum also nicht einfach alle leckeren Zutaten zusammen in eine Schüssel geben und genießen?
Profilbild von Denise
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 1 Portion

Für die Bowl
50g Sushi Reis Koshihikari aus USA, Kalifornien
50g Sushi Reis
100 g Lachsfilet (Bio)
200 g Spinat (frisch)
50 g Edamame
1 kleine Karotte
1 Stück Salatgurke (ca. 7 cm)
1/4 Avocado
1 Ei
n.B. Sprossen
n.B. Koriander
etwas Zitronensaft
Für das Dressing
2 EL Reisessig
1 EL Sesam- oder Erdnussöl
1/2 TL Sojasauce
etwas Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Honig oder Agavendicksaft

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Den Reis im Reiskocher zubereiten.

    Währenddessen das Lachsfilet zubereiten: abwaschen, trockentupfen - etwas salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. Bei 180°C etwa 20 Minuten in den Backofen geben.

  2. Den Spinat waschen und von den dicken Stängeln befreien. In leicht gesalzenem Wasser blanchieren.

    Die gefrorenen Edamame für 5 Minuten in heißes Wasser geben, mit Meersalz bestreuen.
    Die Karotte, Gurke und Avocado in feine Streifen schneiden.

  3. Das Ei pochieren: heißes Wasser mit 1 EL Essig in einem großen Topf zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Hitze etwas reduzieren und mit einem Löffel durch Rühren einen Wirbel erzeugen. Das Ei vorsichtig hineingeben und etwa 4 Minuten im heißen Wasser ziehen lassen. Danach mit einer Schöpfkelle herausholen und kurz auf einem Tuch abtropfen lassen.

  4. Für das Dressing die oben stehenden Zutaten miteinander verrühren und abschmecken (wer es scharf mag, gibt etwas Chili hinzu).

    Nach der Garzeit des Reis' und des Lachs' alle Zutaten in eine Schüssel geben, etwas Sesam über den Reis streuen und das Dressing darübergeben.

    Guten Appetit :)

Weitere Rezepte von Denise

Kommentare