Asiatisch

Schnelle Reispfanne

Mit Kokos-Curry

1 Kommentare 30 Minuten Einfach
Schnelle Reispfanne 19.09.2016
19.09.2016
19.09.2016
19.09.2016
19.09.2016
19.09.2016
19.09.2016
19.09.2016
19.09.2016
Schnelle Reispfanne
Wenn es schnell gehen muss, liebe ich einfach Reispfannen! Geht auch wunderbar mit anderem Gemüse oder Fleisch. Bei schnellen Reispfannen heißt es bei mir: Alles was da ist oder weg muss!
Profilbild von Dani
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 4 Portionen

400g Basmati Reis Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
400g Basmati Reis
1 Zucchini
2 Paprika
1 Zwiebel
1 Dose Mais
1 Zehe Knoblauch
400g Hähnchen oder Putenfleisch
etwas Kokosöl
Gewürze
Curry oder Kokoscurry, Salz, Pfeffer, Sojasauce
100-200ml Kokosnussmilch Kokosnussmilch für exotische Gerichte
100-200ml Kokosnussmilch

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Zuerst den Basmatireis nach Packungsanweisung zubereiten.

    Die Zucchini und Paprika in beliebig große Stücke schneiden.

  2. Den Knoblauch klein würfeln, die Zwiebeln in feine Ringe.

  3. Das Fleisch mit Curry / KokosCurry Salz und Peffer würzen und in einer Pfanne mit etwas Kokosöl anbraten von allen Seiten.

  4. Dann aus der Pfanne nehmen. Am besten wenn es Innen noch leicht Rosa ist.

  5. Jetzt in der gleichen Pfanne, zuerst die Zwiebeln und dann das Gemüse anbraten.

  6. Mit einem EL Sojasauce und der Kokosmilch ablöschen

  7. Den fertigen Reis dazugeben und untermischen.
    Alles gut würzen!

  8. Und zum Schluss das Fleisch dazugeben und nochmal ca 5 min erwärmen so, dass das Fleisch durch ist. So bleibt es saftig, statt gleich durchzubraten.

Weitere Rezepte von Dani

Kommentare

S

Gutes Grundrezept