Orientalisch

Süßkartoffelcurry mit Basmatireis

Ein mildes Curry mit knackigem Gemüse

5 Kommentare 40 Minuten Einfach
Süßkartoffelcurry mit Basmatireis 15.08.2016
15.08.2016
15.08.2016
15.08.2016
15.08.2016
15.08.2016
Süßkartoffelcurry mit Basmatireis
Zur Zeit esse ich am liebsten indische Currys. Die kann man immer wieder neu variieren und auch am nächsten Tag noch gut essen, weil sie sich super aufwärmen lassen. Diese Kreation von mir ist besonders mild im Geschmack.
Profilbild von Julia Kitzsteiner
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 4 Portionen

200g Basmati Reis Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
200g Basmati Reis
300g Pute geschnetzelt
2 EL Öl
1 Zwiebel
2 Süßkartoffeln
1 Dose Kokosmilch
300 ml Gemüsebrühe
2 EL Currypulver
1/2 EL gelbe Currypaste
etwas Peffer und Salz
Chili nach Geschmack Chili nach Geschmack
4 EL gehackte Petersilie
2 Hand voll Zuckerschoten
1 Glas Minimaiskolben eingelegt

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Putenfleisch in einer beschichteten Pfanne anbraten, zur Seite stellen. Zwiebel in Öl andünsten bis sie glasig sind.

    Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. In der Pfanne anbraten.

  2. Mit Kokosmilch und Brühe ablöschen, Fleisch, Petersilie und Gewürze dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen.

    Zuckerschoten waschen, Maiskölbchen abtropfen lassen und halbieren.

  3. Schoten und Maiskolben in die Pfanne dazugeben und kurz mitgaren.

  4. Reis mit Curry in einer Schale dekorativ anrichten, mit etwas Petersilie garnieren.

Weitere Rezepte von Julia Kitzsteiner

Kommentare

V

S

Sehr leckeres Rezept, wobei ich nächstes mal den Mais weglassen würde, da dieser irgendwie für meinen Geschmack die leckeren Süßkartoffeln stört. :-)

M

Sehr sehr lecker! Es wird auf jeden Fall nicht das letzte mal auf den Tisch kommen.