Asiatisch

Sushi mit gegrilltem Spargel und Radieschen

Grillen für Fingerfood

6 Kommentare 30 Minuten Normal
Sushi mit gegrilltem Spargel und Radieschen 20.06.2016
20.06.2016
20.06.2016
20.06.2016
20.06.2016
20.06.2016
Sushi mit gegrilltem Spargel und Radieschen
Oft bekommt man bei Sushiläden immer das gleiche eintönige Sushi. Wieso nicht einfach mal zu Hause Sushi selber machen und mal was saisonales als Füllung nutzen.
Profilbild von Alex
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 4 Portionen

400g Sushi Reis Koshihikari aus USA, Kalifornien
400g Sushi Reis
5 Radieschen
1 Tofu 200 g
120 g grüner Spargel
2 TL Olivenöl
Salz Traditionelles Salz aus Halle
Salz
Pfeffer
1 Avocado
Wasabi Original japanische Meerettichpaste mit echtem Wasabianteil zum Würzen von Sushi
Wasabi
Soja Sauce

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Normal

Zubereitung

  1. Den Spargel und die Radieschen waschen.
    Radieschen vierteln
    Tofu in dünne Scheiben schneiden
    Radieschen und Tofu zusammen mit dem Spargel in eine Schüssel geben, mit dem Olivenöl gut vermengen und anschließend salzen und pfeffern.

  2. Das Gemüse und den Tofu auf einer Grillschale verteilen, auf den Grill legen und gelegentlich wenden bis das Gemüse Farbe bekommt und der Tofu goldbraun ist. Vom Grill nehmen und zur Seite stellen.

  3. Die Avocado entkernen von der Schale entfernen und in Scheiben schneiden.

  4. Jetzt ein Noriblatt in zwei Hälften teilen. Die Sushimatte auf die Arbeitsfläche legen. 1/2 Noriblatt mit der glatten Seite nach unten längs auf das untere Ende der Sushimatte legen.

    circa 50-75 g Sushireis auf dem Noriblatt verteilen und dann etwas Gemüse und Tofu längs auf dem Reis verteilen.

  5. Die Sushimatte am unteren Ende anheben und damit Reis und Füllung einrollen. Darauf achten, dass die Füllung in der Mitte der Rolle bleibt.

    Mit einem scharfen, feuchten Messer in acht Stücke schneiden. (Schritt so oft wiederholen bis kein Sushireis mer vorhanden ist)

Weitere Rezepte von Alex

Kommentare