Orientalisch

Orientalische Couscous Burger mit feurigem Aprikosen-Minz-Chutney

Couscous mal anders - und vegan!

0 Kommentare 30 Minuten Normal
Orientalische Couscous Burger mit feurigem Aprikosen-Minz-Chutney 15.06.2016
15.06.2016
15.06.2016
15.06.2016
15.06.2016
15.06.2016
Orientalische Couscous Burger mit feurigem Aprikosen-Minz-Chutney
Couscous als Salat kennt doch jeder. Seit ich mit verschiedenen Pattie-Variantionen im Zuge des wunderbaren Grill-Wetters rumexperimentiere, konnte ich auch meine Finger nicht vom Couscous lassen, und das ist das Ergebnis.
Profilbild von Kira
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 6 Portionen

Die Patties
200g Couscous (Bio) Vollkorn Bio-Couscous aus Hartweizengriess aus Italien
200g Couscous (Bio)
150g Datteln (BIO) Bio Medjool Datteln höchster Qualität aus Israel
150g Datteln
50g Cashewkerne (Bio) Ganze geröstete Cashewnüsse
50g Cashewkerne (Bio)
300ml Wasser
15g Ras el-Hanout Original Ras el Hanout Gewürzmischung aus Marokko
15g Ras el-Hanout
3EL Flohsamenschalen
3TL Tahini
Aprikosen-Minz-Chutney
10 Aprikosen
1 Zweig frische Minze
Chili oder Chilifäden, Salz, Pfeffer, Agavendicksaft
(Optional: Schuss Soja Sahne, 1TL Johannesbrotkernmehl)
Burger Belag Ideen
Sprossen/Salat
Gurke

Zubereitung

  1. Cashews unbedingt etwas einweichen, wenn ihr keinen Hochleistungsmixer habt. Das geht einfach indem ihr die Cashews in ein Glas mit Wasser gebt und sie etwas quellen lasst.

  2. Paste für die Patties fertig machen, indem ihr 300ml Wasser + Cashews + Medjool Datteln + 3EL Flohsamenschalen + 3TL Tahini in den Mixer gebt, und alles gut durchmixt

    Anschließend Gewürzmischung mit dem fertigen Couscous vermengen und mit der klebrigen Dattelpaste vermischen. Aus der Masse Patties formen, und zur Seite stellen.

  3. Für das Chutney Aprikosen waschen, entkernen, und halbieren oder vierteln

    Zusammen mit Chili oder Chilifäden und Minze köcheln lassen, und etwas Salz und Pfeffer dazu geben.
    Umrühren nicht vergessen :)

  4. Einen Schuss Agavendicksaft dazu geben, sowie wers nicht so gern sauer mag noch einen Schuss Soja Sahne

    Wer die Konsistenz nicht mag: Einfach mit Speisestärke oder Johannesbrotkernmehl ein wenig andicken

  5. Patties in der Pfanne oder auf dem Grill braten und anschließend euren Burger zusammenstellen

    Am Besten geschmacksneutrale Brötchen benutzen, damit die Gewürze des Patties und das Chutney sich auch richtig entfalten kann

Weitere Rezepte von Kira

Vegane Paella
Vegane Paella
40 Minuten Herrausfordernd

Kommentare