Grünes Thai-Curry mit Hähnchen und viiiiel Gemüse Glutenfrei Hauptgericht Foto von vom 22.05.2014

Ich liebe scharfes Essen. Und dieses Gericht ist wirklich scharf. Daher hab ich mich entschieden, das grüne Curry mit viel leckerem Gemüse zu kombinieren - und zwar mit Zucchini, Möhren, Frühlingszwiebeln und Bambussprossen. Sehr köstlich!


200g Jasmin Reis
Produktbild von Jasmin Reis
Jasmin Reis
(18)
Ab 1,59
Ansehen
50 g Grüne Curry Paste
Produktbild von Curry Pasten
Curry Pasten
(6)
Ab 0,79
Ansehen
1 Zucchini
4 Möhren
1 Bund Frühlingszwiebeln
500 g Hähnchenbrustfilet
2 EL Palmzucker
Produktbild von Palmzucker
Palmzucker
0,89
Ansehen
250 ml Kokosnussmilch
Produktbild von Kokosnussmilch
Kokosnussmilch
(9)
Ab 1,39
Ansehen
1 Glas Bambussprossen
1 EL Kokosnussöl
150 ml Wasser
1 EL Sojasauce
Produktbild von Sojasauce
Sojasauce
(2)
Ab 0,19
Ansehen
Alternativer Reis
200g Basmati Reis
Produktbild von Basmati Reis
Basmati Reis
(24)
Ab 1,99
Ansehen
4 Portionen
einfach

Schritt 1

Das Hähnchenbrustfilet waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt 2

Die Möhren schälen und klein würfeln.

Die Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden.

Schritt 3

Die Frühlingszwiebeln in dünne Scheiben schneiden.

Schritt 4

Die Bambussprossen abtropfen lassen.

Schritt 5

Bereiten Sie eine der folgenden Sorten zu: Basmati Reis oder Jasmin Reis.

Für eine Zubereitungsempfehlung wählen Sie die gewünschte Sorte.

Basmati Reis oder Jasmin Reis

Schritt 6

Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Currypaste darin kurz sautieren.

Wasser und Kokosmilch hinzufügen und gut verrühren.

Schritt 7

Die Hähnchen-Würfel zu dem Curry in den Topf geben und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Schritt 8

Nun das Gemüse hinzugeben und kurz aufkochen lassen.

Bei geschlossenem Deckel weitere 5 Minuten köcheln lassen. Das Gemüse sollte nicht zu weich werden.

Schritt 9

Jetzt das Curry mit der Sojasoße und dem Palmzucker abschmecken.

Schritt 10

Fertig :) Nun den Reis mit dem Gemüse-Curry servieren und genießen!

Steffi
Foodbloggerin mit ganz großer Reis-Liebe

Kommentare

T

Sehr lecker und schön scharf. Ich habe dazu noch frischen Minzjoghurt kombiniert, welcher der Schärfe ein wenig entgegenwirkt.

S

Wirklich gut, aber fuer den Durchschnitt viel zu scharf. Schaerfe haengt wohl auch von der Paste ab, aber mit der von reishunger wuerde ich mich erstmal die Haelfte nehmen.

A

Absolut gigantisch, perfekte Schärfe. Habe noch ein paar frische Champignons hinzugefügt. Gehört ab sofort zum Kernprogramm. Danke für das Rezept.

C

Ich liebe scharfe Gerichte und das hier ist schön scharf! Ich werde dieses Rezept wieder kochen, nur dann die Flüssigkeiten und die Menge der Currypaste verdoppeln. Es war mir zu wenig Soße und somit zu trocken.