Linsen-Bulgur-Tabouleh 03.09.2015
Linsen-Bulgur-Tabouleh 03.09.2015
Linsen-Bulgur-Tabouleh 03.09.2015
Linsen-Bulgur-Tabouleh 03.09.2015
Rezeptautor: Semilicious
Die Sonne scheint in Stuttgart und ich konnte nicht anders, als ein typisches t... weiterlesen
Profilbild von

Zutaten

3 Portionen
200g
Grober Bio Bulgur
Grob gemahlener Bio-Bulgur aus der Türkei
150g
Rote Bio Linsen
Ganze, geschälte rote Bio-Linsen aus der Türkei
2 EL
Natives Olivenöl Extra
Griechisches Olivenöl erster Güteklasse
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 EL Tomatenmark
1 TL Paprikamark
0.5 TL Paprikapulver
0.5 TL Kreuzkümmel
1 EL Granatapfelessig
2 EL Zitronensaft
0.5 Bund glatte Petersilie, fein gehackt
1 EL Schnittlauch, fein gehackt
1 EL frische Minze, fein gehackt
Salz
Traditionelles Salz aus Halle
Schwarzer Kampot Pfeffer
Schwarze Kampot Pfefferkörner in bester Bio-Qualität
Natives Olivenöl Extra
Griechisches Olivenöl erster Güteklasse

Zubereitung

  1. Linsen waschen, mit 500ml Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Sobald die Linsen gar sind, den ebenfalls gewaschenen Bulgur einrühren.

    Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, den Herd ausschalten, Deckel aufsetzen und den Bulgur quellen lassen.

  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln glasig dünsten. Tomaten- und Paprikamark dazu geben und etwa 1 Minute andünsten.

    Mit Paprika und Kreuzkümmel würzen, umrühren und vom Herd nehmen.

    Linsen und Bulgur in eine Schüssel geben.

  3. Zwiebeln mit den Gewürzen einrühren. Petersilie, Schnittlauch und Minze unterheben.

    Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Zitronensaft, Granatapfelessig und Olivenöl abschmecken. Salat etwas ziehen lassen.
    Aus der Masse kleine längliche Klösschen formen und mit knackigen Salatblättern oder Gurkenscheiben servieren.

Mehr Rezepte mit Grober Bio Bulgur

Bewertungen & Kommentare

A

Anonym

Ein Schuss Zitrone macht sich am Schluss total gut!

Profilbild von

Tindomerel

Sehr lecker kam auch bei den Kollegen gut an

A

Anonym

Hallöle, Vor einigen Jahren hatte ich von einer Türkin das Rezept für diese Klößchen bekommen. Hab's gemacht, alles prima. Nun hab ich das Rezept verbummelt, hab dieses hier genommen und diese kleinen Mistdingerchenfallen beim formen immer wieder auseinander. Weiß jemand, was ich evtl. falsch mache ??

Anonym

In der "Sicherheitsvariante" oder für Faule geht das so: Zerdrücke einfach zwei gekochte (kalte) Kartoffeln und mische die auch noch darunter. So reicht kürzeres Kneten und die Teile halten besser zusammen. Jedenfalls ist das meine Erfahrung.

Rezept drucken

Gewinne einen Digitalen Reiskocher
Gewinne einen
Digitalen Reiskocher

Melde dich bis zum 01.11.2020 zum Newsletter an und mit etwas Glück gehört der Digitale Reiskocher in der Farbe deiner Wahl schon bald dir!

Bitte nicht ausfüllen

Mit der Anmeldung zum Newsletter willigst du der Verarbeitung deiner Email-Adresse zwecks Newsletterversand zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.