Indisch

Indisches Spinat-Hähnchen mit Vollkornbasmati

Exotisch-würziges Geflügel mit Spinat zu kernigem Reis

3 Kommentare 40 Minuten Einfach
Indisches Spinat-Hähnchen mit Vollkornbasmati 08.06.2015
08.06.2015
08.06.2015
08.06.2015
08.06.2015
08.06.2015
08.06.2015
08.06.2015
Indisches Spinat-Hähnchen mit Vollkornbasmati
Manchmal überkommt mich ein Hunger nach indischem Essen. Dann werden viele Gewürze ausgepackt und aus sonst so einfachen deutschen Zutaten eröffnet sich auf einmal eine neue Geschmackswelt. Das würzige Hähnchengeschnetzelte mit zartem Spinat und dem kernigen Vollkorn Basmati Reis entführt euch kulinarisch in die bunte Welt Indiens!
Profilbild von Julia Kitzsteiner
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 4 Portionen

200g Vollkorn Basmati Reis 1121 Pusa Vollkorn Basmati aus Indien, Himalaya
200g Vollkorn Basmati Reis
400 g geschnetzelte Hähnchenbrust
200 g Spinat (frisch)
2 EL Patak's Biryani Paste
1 Zwiebel
100 ml Wasser
etwas Salz Traditionelles Salz aus Halle
etwas Salz
etwas Schwarzer Pfeffer
150 g saure Sahne
4 EL Cashewkerne (Bio) Ganze geröstete Cashewnüsse
4 EL Cashewkerne

Zubereitung

  1. Bereiten Sie Vollkorn Basmati Reis zu.

  2. Geflügel mit Biryani-Paste vermischen und 10 Minuten durchziehen lassen.

    In der Zeit den Spinat waschen und welke Blätter auslesen.

  3. Zwiebel schälen, würfeln und in etwas Öl anbraten. Fleisch dazugeben und ebenfalls anbraten, bis es durchgegart ist.

    Anschließend Spinat dazugeben und köcheln, bis er zusammenfällt.

  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und saure Sahne dazugeben.

    Reis abgießen und aus einer Tasse auf den Teller stürzen. Hähchen dekorativ anrichten und mit Cashews bestreuen.

Weitere Rezepte von Julia Kitzsteiner

Kommentare

S

Das Gericht ist super lecker. Ich hatte aber immer mal wieder das Gefühl auf Sand zu beissen, obwohl der Spinat geputzt war. Kann das an der Paste liegen? Ansonsten ist das Rezept voll nach unserem Geschmack und ich werde es wieder kochen :) Danke, Julia!

Profilbild von Julia Kitzsteiner

Liebe Steffi.
Ja, das kann tatsächlich sein. Die Paste enthält sehr viele Gewürze und ich habe das Gefühl, das ein oder andere Gewürz ist eher grob als fein gemahlen. Wenn dich das stört, gib die Paste vorher in einen Mörser und zermalme alles mit dem Stößel damit es feiner wird.
Liebe Grüße
Julia

S

Danke für den Tipp! Ich werde es beim nächsten mal versuchen.