Frühstücks Couscous Foto von vom 19.07.2018

Hol’ dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone

So meldest du dich für
unseren WhatsApp-Newsletter an:

  1. Speicher unsere Nummer +49 1579 2452937 in deinen Kontakten auf deinem Smartphone ab.
    Vergiss die Ländervorwahl (+49) dabei nicht.
  2. Sende uns eine WhatsApp-Nachricht mit "Start".
  3. Geschafft! Nun bist du bei unserem WhatsApp-Newsletter eingetragen und erhältst spätestens nach 60 Minuten eine Bestätigungsnachricht von uns.

Couscous ist nicht nur ideal zum Füllen oder für Salate, sondern eignet sich auch hervorragend als süße Variante zum Frühstück. Darf ich vorstellen: Couscous mit Rhabarber und Erdbeeren!


100g Couscous
Produktbild von Couscous (Bio)
Couscous (Bio)
(5)
Ab 1,69
Ansehen
200ml Wasser
2 Rhabarberstangen
5-6 Erdbeeren
1 EL braunen Zucker
2-3 EL Naturjoghurt
2 Portionen
einfach

Schritt 1

Rhabarber schälen und in kleine Scheiben schneiden.

Wasser aufkochen, Zucker und Rhabarberscheiben hinzufügen und köcheln lassen, bis der Zucker aufgelöst ist und der Rhabarber weich ist.

Schritt 2

Heiße Rhabarbermischung über den Couscous geben und quellen lassen.
Erdbeeren klein schneiden.

Schritt 3

Erdbeeren zum Couscous geben, vermischen und mit Joghurt servieren.

Zusätzlich kann man Chiasamen oder sonstiges Superfood drüberstreuen.

Anastasia
Kochen mit Herz & Blog

Kommentare

J

Oh, das klingt lecker und unkompliziert! Was für eine gute Idee, Couscous mal süß zu kombinieren ...

L

Muss der Couscous nicht gegart werden vorher?

Profilbild von Toni

Hallo Lisa, der Couscous muss nicht gegart werden. Es ist völlig ausreichend den Couscous mit heißem Wasser (hier: Rhabarbermischung) zu übergießen und quellen zu lassen. Liebe Grüße,
Toni