Asiatisch

Vietnamesische Hähnchenspieße im Limettenbett

Ga Nuong la Chanh

9 Kommentare 25 Minuten Normal
Vietnamesische Hähnchenspieße im Limettenbett 15.06.2015
15.06.2015
Vietnamesische Hähnchenspieße im Limettenbett
Das zitronig-frische Aroma der Limettenblätter verbindet sich mit dem kräftigen Grillaroma des Hähnchens. Ein Gericht aus der Straßenküche, ideal für einen Sommerabend, begleitet von einem Salat und einem frischen Weißwein. Limettenblätter wird man bei uns kaum bekommen, als Alternative bieten sich die thailändischen Kaffir-Limettenblätter an, die man – meist tiefgefroren – im Asia Markt erhält. Sie haben ein etwas kräftigeres Aroma.
Profilbild von Heike und Stefan asiastreetfood
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 4 Portionen

100g Jasmin Reis Thai Hom Mali Duftreis aus Thailand, Roi Et
100g Jasmin Reis
12 Holzspieße zum Grillen, ca. 20cm oder länger
6 Hähnchenschenkel (bereits ausgelöst)
2 Schalotten
30 Kaffir-Limettenblätter (tiefgefroren im Asia-Markt)
Fischsauce
½ Teelöffel Kurkumapulver
Pfeffer
Sonnenblumenöl
½ grüner Salatkopf
1 Bund Koriander
1 Limette
1-2 Vogelaugenchilis (nach Geschmack)
1 Teelöffel gestoßener Pfeffer
200ml Sauce Nuoc Cham (beim Asia-Markt)

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Normal

Zubereitung

  1. Die Holzspieße in warmes Wasser legen (dadurch verbrennen sie später beim Grillen nicht so schnell). Die Hähnchenschenkel in mundgerechte Stücke schneiden.

    Die Schalotten schälen und fein hacken.
    Die Kaffir-Limettenblätter waschen und mit Küchenpapier trocknen.

  2. 24 schöne Blätter beiseitelegen, die restlichen in Julienne schneiden: dazu in der Mitte falten, die Blattrippe herausreißen und die Blätter mit einer Schere in feinste Streifen schneiden.

  3. Das Hähnchenfleisch in einer Schale mit den gehackten Schalotten, der Limettenblätter-Julienne, 3 Esslöffeln Fischsauce, dem Kurkumapulver, ½ Teelöffel gemahlenem Pfeffer und 2 Esslöffeln Öl gut vermischen.

    Mindestens 2 Stunden oder länger abgedeckt im Kühlschrank marinieren.

  4. Einen Holzkohlen- oder Elektrogrill vorheizen.
    Jetzt den Kräuterteller vorbereiten: dazu den Salat in Blätter zerteilen und diese gründlich in kaltem Wasser waschen. In einem Handtuch oder einer Salatschleuder trocknen.

    Den Koriander waschen, trockenschütteln und in mundgerechte Stücke zerteilen. Auf einer Servierplatte anrichten.

  5. Jetzt den Kräuterteller vorbereiten: dazu den Salat in Blätter zerteilen und diese gründlich in kaltem Wasser waschen. In einem Handtuch oder einer Salatschleuder trocknen.

    Den Koriander waschen, trockenschütteln und in mundgerechte Stücke zerteilen. Auf einer Servierplatte anrichten.

  6. Die Limette achteln, die Chilis – falls verwendet – aufschneiden, entkernen und feinhacken.

    Die Hähnchenstücke aus der Marinade nehmen, jedes Stück mit einem Kaffir-Limettenblatt so weit wie möglich umwickeln und auf einen Holzspieß stecken. Je nach Größe des Spießes 6 bis 8 Stücke hintereinander stecken.

  7. Wenn die Blätter zum Umwickeln zu klein sind, kann man sie auch teilen und abwechselnd mit dem Fleisch auf die Spieße stecken. Die Spieße über dem Grill grillen. Gelegentlich wenden.

    Serviert werden sie mit dem Kräuterteller, Limette, Chili, dem gestoßenen Pfeffer und der Nuoc Cham-Sauce sowie dem Jasmin Reis.

  8. *Hier das Rezept für Nuoc Cham:
    http://pantry.asiastreetfood.com/nuoc-cham-2/

Weitere Rezepte von Heike und Stefan asiastreetfood

Kommentare