Mediterran

Hokkaido Risotto im Kürbis serviert

0 Kommentare 40 Minuten Einfach
Hokkaido Risotto im Kürbis serviert 07.04.2015
07.04.2015
07.04.2015
07.04.2015
07.04.2015
07.04.2015
07.04.2015
Hokkaido Risotto im Kürbis serviert
Dieses cremige Risotto mit aromatischem Kürbis ist ein absoluter Klassiker bei uns.
reishunger
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 2 Portionen

200g Risotto Reis (Bio) Bio-Carnaroli aus Italien, Piemont
200g Risotto Reis
1 Kokkaido Kürbis
600ml Gemüsefond
3 Schalotten
1 Knoblauchzehe
50ml Weißwein
30g Parmesan, gerieben
40g Butter, gewürfelt
1 TL Zucker
Edles Olivenöl
Salz Traditionelles Salz aus Halle
Salz
Schwarzer Pfeffer
1 Hokkaido Kürbis zum Servieren

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Schalotten schälen und fein würfeln. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.

    Kürbis halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und fein würfeln (ca. 1cm x 1cm).

  2. Zwiebeln und Knoblauch in etwas Olivenöl glasig anschwitzen.

    Anschließend den Risotto Reis hinzugeben und ebenso leicht glasig anschwitzen.

  3. Nun Kürbiswürfel hinzugeben und anbraten, bis diese ein wenig weich geworden sind. Mit Weißwein ablöschen und weiterköcheln lassen.

    Nach und nach Gemüsefond hinzugeben und den Reis weiterköcheln (ca. 15 Min.). Fond immer dann nachgeben, wenn der Boden nicht mehr mit Flüssigkeit bedeckt ist.

  4. Den fertigen Risotto Reis von der Herdplatte nehmen, Parmesan und Butter unterheben und je Bedarf mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

    Mit geschlossenem Deckel 2 Min. ruhen lassen.

  5. Wahlweise einen Kürbis zum Anrichten aushöhlen und das Risotto darin warm servieren.

    Dafür am Besten einen kleinen Boden schaffen, in dem man einen Teil des Hokkaido an der breitesten Stelle abschneidet.

Weitere Rezepte von Kitchenstories

Kommentare