Curry-Fenchel in Tomatensugo mit Quinoa Vegetarisch Hauptgericht Foto von vom 24.04.2014

    Ein Gericht, das sich einfach zubereiten lässt und die Herzen der Fenchelliebhaber höher schlagen lassen wird.


    100g Quinoa
    2 kl. Fenchelknollen
    1 Zwiebel
    1 Stück Ingwer
    1/2 Chiliflocken
    1-2Tl Curry
    1Tl Bockshornkleesamen
    1Tl Kreuzkümmel
    1 Dose geschälte Tomaten
    1Tl Koriander, gemahlen
    1 Prise Zimt
    Salz
    Schwarzer Pfeffer
    250ml Gemüsebrühe
    1Tl Kurkuma
    2 Portionen
    einfach

    Schritt 1

    Zwiebel und Chilischote klein hacken, etwas Ingwer fein reiben.

    Schritt 2

    Fenchel halbieren und der Länge nach in dünne Streifen schneiden. In einer Schüssel mit einem Schuss Öl, dem Currypulver, Salz und Pfeffer vermengen.

    In einem Topf etwas Öl erhitzen. Zwiebel, Chili und Ingwer darin anschwitzen. Bockskornklee- und Kreuzkümmelsamen, Koriander, Zimt, Salz, Pfeffer dazugeben.

    Schritt 3

    Die Dosentomaten + eine halbe Dose Wasser zufügen. Die Tomaten grob zerdrücken. Abgedeckt fünf Minuten köcheln lassen. Abschmecken.
    Eine Auflaufform leicht fetten. Die Tomatensoße darin verteilen und den Fenchel dazu geben. Bei 180°C Umluft, 30 Minuten backen.

    Schritt 4

    Währendessen Quinoa heiß abspülen und in der Gemüsebrühe, gewürzt mit Kurkuma, Salz und Pfeffer nach Packungsanleitung garen.

    Gemeinsam mit dem Ofenfenchel servieren.

    Ramona
    Leidenschaftliche Hobbyköchin

    Kommentare

    Profilbild von Dietbert

    Wir wohl mal Zeit für das erste Quinta-Gericht.

    Z

    Ich mag eigentlich kein Fenchel (erinnert mich immer an krank sein), habe das Rezept dennoch aus Neugier ausprobiert. Ich bin positiv überrascht. Die Gewürze passen super mit dem Fenchel zusammen. Wer's gerne ein bisschen scharf mag sollte es ausprobieren!

    Profilbild von Ramona

    Das freut mich natürlich besonders - danke für deine Rückmeldung. :)

    M

    Heute nachgekocht und ich war wirklich begeistert von der Gewürzmischung -nicht zu scharf aber durchaus mit Pfiff. Der Fenchel passt hervorragend dazu. Habe statt Quinoa Bulgur genommen.

    ER

    ER

    Eine wunderbare Kombination. Für meinen Geschmack müsste man den Fenchel vorher etwas dünsten - er hat zuviel Biss. Aber sonst ein unkompliziertes Rezept, das sehr gut schmeckt