Italienisch

Veganes Risotto

Mit Pilzen und Wacholder

4 Kommentare 40 Minuten Einfach
Veganes Risotto 12.02.2015
12.02.2015
12.02.2015
12.02.2015
12.02.2015
Veganes Risotto
Ich wollte unbedingt mal ein veganen Risotto machen und habe Hafersahne verwendet, um es cremig zu machen. Das Risotto schmeckt aber natürlich auch ganz klassisch mit Parmesan sehr gut. Die Wacholderbeeren und der Wermut verleihen dem Rezept eine spannende Note und Haselnüsse geben dem Gericht Biss.
Profilbild von Laura
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 2 Portionen

Olivenöl
1 Zwiebel
200g Risotto Reis (Bio) Bio-Carnaroli aus Italien, Piemont
200g Risotto Reis
100ml Wermut
500ml Gemüsebrühe
einige Wacholderbeeren
1 Bio-Zitrone
200g Pilzen nach Belieben
2TL getrockneter Thymian
1TL brauner Zucker
dunkler Balsamico
100ml Hafersahne
50g geröstete Haselnüsse
einige frische Basilikumblätter
Salz Traditionelles Salz aus Halle
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Zwiebel sehr fein schneiden. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen. Reis und Zwiebeln glasig dünsten. Mit Wermut ablöschen.

    Wacholderbeeren mit in den Topf geben.
    Nach und nach unter Rühren heiße Gemüsebrühe angießen, bis der Reis gar ist.

  2. Pilze und mundgerechte Stücke schneiden. In einer Pfanne mit etwas Oliveöl scharf anbraten. Mit dem Zucker karamellisieren lassen. Mit Balsamico ablöschen.

    Dann den getrockneten Thymian zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

    Etwas Zitronenschale auch zum Reis geben.

  3. Ist der Risotto gar, die Hafersahne einrühren, damit er cremig wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Auf einer großen Platte anrichten und mit den Pilzen, Basilikum und den Haselnüssen servieren.

Weitere Rezepte von Laura

Kommentare

C

Ein sehr gutes Rezept. Die Wacholderbeeren und die Zitronenschale geben den letzten Pfiff.
Uns hat es sehr gut geschmeckt! :)
Leider kann ich hier kein Foto hochladen.