Kostenloser
Versand ab 30 €
Schneller
Versand
30 Tage
Rückgaberecht

Trusted Shops
Offline Shoppen
in Bremen
Sadri Reis mit Kruste, Berberitzen, Hähnchen und Safran Vollwert Freunde Foto von vom 17.04.2014

Wer orientalische Gewürze mag, der wird dieses persische Reisgericht lieben! Mit Berberitzen, Safran, Kreuzkümmel und Harissa zaubert ihr einen Hauch Orient auf euren Teller.


600g Sadri Reis
250 ml Naturjoghurt
1/4 Salatgurke
2 EL getrocknete Minzblätter
2 Möhren
1 Zwiebel
1 Tasse geschmolzene Butter
3 Messerspitzen Safran
100 g Berberitzen
2 EL Zucker
1 - 2 TL Zimt
1 - 2 TL Harissa
1 - 2 TL Kreuzkümmel
500 g Hähnchenbrustfilet
100 g Mandelspitzen
100 g Pistazien
4 Portionen
normal

Schritt 1

Bereiten Sie Sadri Reis zu.

Benötigen Sie eine Zubereitungsempfehlung?

Sadri Reis

Schritt 2

Für den Minzjoghurt die Salatgurke würfeln und mit dem Naturjoghurt und den Minzblättern verrühren.

Salzen und pfeffern.

Schritt 3

Die Möhren schälen und in Streifen schneiden, die Zwiebel würfeln.

In einer Pfanne etwas Butter erhitzen und die Möhrenstreifen und die Zwiebelwürfel andünsten.

Schritt 4

Den Safran mit dem Mörser zerkleinern und in 100 ml warmes Wasser geben.

Den Reis ordentlich mit Zimt, Kreuzkümmel und Harissa würzen, nun mit dem Safran-Wasser mischen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Berberitzen mit dem Zucker ca. 5 Minuten rösten.

Schritt 5

Den Boden von einem Topf gleichmäßig dünn mit Butter bestreichen.

Nun beginnend mit dem Reis schichtweise Reis und Möhren-Gemüse in den Topf füllen.

Den Topf verschließen, dabei den Deckel mit einem Küchentuch umwickeln. Bei kleiner Hitze 40 Min dämpfen.

Schritt 6

Das Hähnchenbrustfilet waschen und in Streifen schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Harissa würzen und in etwas Öl anbraten.

Den fertigen Reis mit Berberitzen, den Hähnchenstreifen, Pistazien, Mandeln und Minzjoghurt anrichten.

Steffi
Foodbloggerin mit ganz großer Reis-Liebe

Kommentare

U

Wollte schon immer mal persisch ausprobieren. Aber was mir da geboten wurde, übertrifft alles! Umwerfend - phantastisch die neuen Genüsse auf den Geschmacksnerven- das ganze Essen eine Explosion von Perlen von Geschmack. Herrlich! Tausend Dank

U

Umwerfend! "zum Hineinknien"! Ist beim ersten mal gelungen und wird in mein stammrepertoire aufgenommen. Danke!

S

600 g Reis für 4 Personen? In der Anleitung von Reishunger sind 200 g für 4 Personen angegeben.

E

Bei der Angabe könnte gegarter Reis gemeint sein? Ist aber unwahrscheinlich. Ich denke eher, dass das Rezept einen Fehler enthielt: 60g roh pro Portion = 180g bei 4 Portionen.

F

Ich habe irgendwo einen Denkfehler! Wenn ich wie unter 1) angegeben den Sadri-Reis koche - ca. 25 Min. - und dann nochmals zusammen mit den 100 ml im Wasser aufgelösten Safran und dann (siehe 5) noch die - 40 Min. - alles zusammengemischt im Topf leise schmoren lassen soll, so ist das insges.eine 65 Min. lange Kochzeit für den Reis! Ich hab's so gekocht, der Reis und das Gemse waren total matschig. Ansonsten von den Gewürzen und der ganzen Zusaammenstellung wirklich prima!

Temi mit Bulgursalat

Die Länge der Kochzeit dürfte eigentlich nicht zu matschigem Reis führen - eher war wohl zu viel Wasser drin ?! Statt 40 Min. kann man den Reis natürlich auch 20 Min. garen lassen - hier geht's vor allem um die Aroma-Intensität und die Reiskruste ;)
Beste Grüße!

A

Eines unserer Lieblingsrezepte. Wirklich außerordentlich lecker!

E

WUNDEBAR!