Dry Curry Laktosefrei Hauptgericht Foto von vom 28.07.2014

    Trockenes „Dry“ Curry (ドライカレー) ist eine japanische Curry-Variation, die vor allem im Sommer beliebt ist. Es gibt sie etwa seit 1910. Es hat, wie der Name schon sagt, außerdem einen wesentlich geringeren Flüssigkeitsgehalt. Nach Geschmack kann das Curry mit Spiegelei, rohem oder gekochtem Ei (zerbröselt) garniert werden.


    400g Jasmin Reis
    500g Hackfleisch
    200ml Wasser
    4 EL Mehl
    2 EL Currypulver
    2 EL passierte Tomaten
    2 EL Erbsen
    1 Zwiebel
    1 Möhre
    1 Kartoffel
    1 Knoblauchzehe
    1cm Ingwer
    Salz
    Schwarzer Pfeffer
    4 Portionen
    normal

    Schritt 1

    Bereiten Sie Jasmin Reis zu.

    Für eine Zubereitungsempfehlung wählen Sie die Zubereitungsmethode

    Und die gewünschte Zubereitungsmethode.

    Jasmin Reis

    Schritt 2

    Gemüse (Zwiebel, Möhre, Kartoffel) möglichst klein schneiden, bzw. häckseln.

    Ingwer reiben und Knoblauch durch pressen oder klein schneiden.

    Schritt 3

    Gemüse und Gewürze mit dem Hackfleisch vermischen und in der Pfanne anbraten.

    Passierte Tomaten und Wasser hinzugeben.

    Köcheln lassen.

    Schritt 4

    Mehl und Curry mit ein wenig Wasser zu einer dicken Paste vermischen und in die Pfanne geben.

    Eindicken lassen.

    (Nach Geschmack Eier braten/kochen.)

    Schritt 5

    Reis auf einen Teller und das Curry darüber geben.

    Mit Kräutern oder Eiern garnieren.

    Satsuki
    Liebhaberin der japanischen Küche

    Kommentare

    Profilbild von Torben

    Werde es ausprobieren! Sieht sehr lecker aus... Danke!

    C

    Habe es ausprobiert - einfach nur göttlich!
    Im Ernst, das ist das beste Curry, dass ich jemals gekocht / gegessen habe.
    Vielen lieben Dank für dieses grandiose Rezept =)

    CL

    Wir haben das Rezept gestern gekocht. Anfangs waren wir etwas skeptisch, auch was das Spiegelei angeht. Aber wir waren uns absolut einig. Es hat einfach klasse geschmeckt. Gerade das Spiegelei hat den Geschmack vollständig gemacht. Wird auf jeden Fall wieder gekocht.