Sadri Reis mit Hühnbrustfilet und Mangochutney Laktosefrei Candle-Light Dinner Foto von vom 18.08.2014

    Ein Freund erzählte mir von diesem Rezept und obwohl ich eigentlich nicht so der Fan von Chutneys bin, wollte ich dem Gericht dennoch eine Chance einräumen. Daraus entstanden ist das neue Leibgericht meiner Freundin. Eine vegetarische Variante, z.B. mit Erdnusstofu, ist ebenfalls besonders lecker.


    150g Sadri Reis
    Beilage
    1/2 Kopf Brokkoli
    1 Stk Hühnerbrustfilet
    2 Stangen Frühlingslauch
    1 Handvoll Cashewkerne
    Sonnenblumenöl
    Salz
    Schwarzer Pfeffer
    Rosmarin
    Mangochutney
    1 Stk Mango
    60 ml Apfelsaft, evtl. mehr je nach Garzeit der Mango
    1 Stk Schalotte
    25 g Zucker
    2 Portionen
    normal

    Schritt 1

    Gemüse gründlich waschen

    Brokkoliröschen abschneiden, Lauch und Schalotte in feine Streifen schneiden, bzw. fein würfeln

    Mango schälen und ebenfalls fein würfeln

    Schritt 2

    Für das Chutney die Zwiebeln anschwitzen, danach die Mango hinzugeben, mit Apfelsaft ablöschen und den Zucker dazugeben

    Dann ca. 30 min köcheln lassen (Konsistenz: weich und klebrig, wie Sirup mit Stückchen)

    Hühnerbrust in Streifen schneiden

    Schritt 3

    Bereiten Sie Sadri Reis zu.

    Für eine Zubereitungsempfehlung wählen Sie die Zubereitungsmethode

    Und die gewünschte Zubereitungsmethode.

    Sadri Reis

    Schritt 4

    Fleisch mit Sonnenblumenöl und Rosmarin anbraten, würzen

    Brokkoli in kochendem Wasser ca. 5-6 Min, je nach Größe, garen

    Cashewkerne, in einer Pfanne ohne Öl, leicht rösten

    Schritt 5

    Brokkoli abgießen

    Zwischenzeitlich den Lauch anschwitzen

    Schritt 6

    Anschließend alle Zutaten auf einen Teller bringen, mit dem Chutney garnieren und guten Appetit!

    Paddy
    Kein Essen ist auch keine Lösung

    Kommentare

    Profilbild von Paddy

    Einfach eine traumhaft schmackhafte Kombination!