Kostenloser
Versand ab 30 €
Schneller
Versand
30 Tage
Rückgaberecht

Trusted Shops
Offline Shoppen
in Bremen
Einfaches Topfbrot mit Quinoa Vollwert Frühstück Foto von vom 20.06.2014

Ich backe unheimlich gerne Brot. Dieses hier ist ein kräftiges Dinkelvollkornbrot - also nicht glutenfrei - mit einer Einlage aus nussigen Quinoa-Körner. Durch den Vorteig wird das Brot aromatisch und bleibt lange frisch. Das Backen im Topf sorgt für eine knusprige Kruste.


für die einlage
150g Quinoa
für den vVrteig
100 gr. Dinkelvollkornmehl
100gr. Wasser
1/2 TL Trockenhefe
für den Brotteig
400 gr. Dinkelvollkornmehl
250 gr. Wasser
1/2 TL Trockenhefe
1 TL Salz
15 Portionen
normal

Schritt 1

Quinoa gründlich waschen, dann in einer Schüssel mit warmem Wasser bedecken.

2 Stunden quellen lassen.

Schritt 2

100 gr. Dinkelvollkornmehl mit 1/2 TL Trockenhefe und 100 gr. Wasser zu einem weichen Teig verrrühren.

Abgedeckt 2 Stunden gehen lassen.

Schritt 3

Für den engültigen Brotteig alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Abdecken und ca. 60 min zu doppelter Größe aufgehen lassen.

Schritt 4

Den Ofen mitsamt einem gußeisernen Topf rechtzeitig auf 250°C vorheizen.

Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche kippen. Einen runden Brotlaib formen.

Mit der Nahtseite nach unten in ein bemehltes Gärkörbchen oder in eine Schüssel (die mit einem Tuch ausgelegt und bemehlt wurde) geben.

Schritt 5

Den Brotlaib vorsichtig in den Topf kippen, der im Ofen bereits erwärmt worden ist.

Deckel aufsetzen und Topf in den Ofen schieben.

Schritt 6

Das Brot 50 min backen.

Nach 10 min die Temperatur auf 220°C reduzieren.

Brot auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Susanne
Hobbyköchin aus Leidenschaft

Kommentare

A

Ich habe keinen gusseisernen Topf. Worin kann ich das Brot sonst noch backen?

S

Man kann das Brot auch ganz einfach in einer Kastenform backen. Die muss gerettet werden und nicht vor geheizt. Die Kruste wird nicht so schön, aber das Brot schmeckt trotzdem.

A

M

Hallo,
ich habe eine Glutenunverträglichkeit. Durch welches glutenfreies Mehl könnte ich das Dinkelmehl ersetzten.
Danke und liebe Grüße Martina