Körniges glutenfreies Reisbrot

60 Min.
Einfach
Körniges glutenfreies Reisbrot 19.08.2014
Körniges glutenfreies Reisbrot 19.08.2014
Körniges glutenfreies Reisbrot 19.08.2014
Körniges glutenfreies Reisbrot 19.08.2014
Körniges glutenfreies Reisbrot 19.08.2014
Körniges glutenfreies Reisbrot Körniges glutenfreies Reisbrot Körniges glutenfreies Reisbrot Körniges glutenfreies Reisbrot Körniges glutenfreies Reisbrot
Rezeptautor: Laura
Dieses glutenfreie Reisbrot bereichert jedes Abendbrot. Es passt bestens zu herz... weiterlesen
Profilbild von Laura

Zutaten

2 Portionen
50 g
Mochi Reis (Bio)
Vollkorn Mochigome aus USA, Kalifornien
60 g frisches Mehl aus Rotem Reis
60 g frisches Mehl aus Natur Reis
80 g Buchweizenmehl
2 EL
Sesamkörner
Geröstete Sesam Körner zur Veredelung von Sushi und mehr
2 EL Sonnenblumenkerne
1 TL Zucker
0.3 Hefewürfel
1 Prise Salz
1 TL Honig
0.5 TL Kümmel
135 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung

  1. Zunächst alle Mehlsorten in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Mulde formen.

    Hefe zerbröckeln und mit dem Zucker in die Mulde geben. 1/3 des Wassers zugeben und den Vorteil erstellen. Unter einem Tuch 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

    Körner, Salz und Honig zugeben.

  2. Dann das restliche Wasser zugießen und dann alles mit der Hand gut verrühren.

    Unter einem Tuch 3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

    Backform mit Backpapier auslegen und Teig einfüllen. Ofen auf 220 Grad vorheizen und für rund 40 Minuten backen.

  3. Das fertige Brot sollte eine köstliche Kruste haben.

    Auf einem Rost auskühlen lassen.

Rezepte per E-Mail erhalten

GratisBei Newsletter
Anmeldung!
Gratis bei Newsletter Anmeldung
  • Ein Willkommensgeschenk für jede Anmeldung
  • Tolle Angebote, Aktionen & Produktneuheiten
  • Leckere Rezeptideen aus unserer Reiswelt
Zum Newsletter anmelden

Mehr Rezepte mit Mochi Reis (Bio)

Bewertungen & Kommentare

M

Tolles, superleckeres Rezept. Statt violettem Reis habe ich den schwarzen Klebreis von hier genommen -Wow! Mein Brot ist dunkellila geworden! Echt cool!

Für den Geschmack hatte ich, auf die doppelte Menge, noch ein glutenfreies Sauerteig-Päckchen genommen, das war echt toll.
Beim nächsten Mal probiere ich es mal ohne :)

Ich habe dem Teig insgesamt drei Ruhephasen gegönnt:
1: Vorteig 1 Std.
2: alles außer Sauerteigextrakt 6-7 Std
3: mit Sauerteigextrakt und bereits in der Form 2 Std

Außerdem habe ich beim Teig häufiger noch Wasser nachgekippt, insgesamt kam ich auf mindestens die 1,5-fache, wenn nicht sogar doppelte Menge Wasser.

VIelen Dank für das leckere Rezept! Nur Reis und Buchweizen als Grundlage, endlich einmal etwas Praktikables ohne diese tausend Sonderzutaten :)

H

In der Beschreibung steht, dass dieser Reis Gluten enthält...

Rezept drucken