Kostenloser
Versand ab 30 €
Schneller
Versand
30 Tage
Rückgaberecht

Trusted Shops
Offline Shoppen
in Bremen
Luxuriöses Kedgeree Glutenfrei Hauptgericht Foto von vom 20.06.2014

Klassisches Kedgeree kommt mit Basmati-Reis und Räucherfisch daher. In meiner veredelten Variante wird duftiger Sadri-Reis und geräucherter sowie frischen Lachs verwendet - eine feine Sache.


300g Sadri Reis
40 gr. Butter (und noch etwas mehr zum Braten)
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
2 cm frischer Ingwer
1/2 TL Kurkuma
1 TL Garam Masala
1/4 TL Cayenne-Pfeffer
1 Bio-Zitrone, der Schalenabrieb
ca. 450 ml Fischfond
200 gr. Räucherlachs
2 Filets vom Wildlachs
3 Eier, hartgekocht
4 Frühlingszwiebeln
2 EL Petersilienblättchen, gehackt
Salz
Schwarzer Pfeffer
Naturjoghurt zum Servieren
Zitronenviertel zum Servieren
4 Portionen
normal

Schritt 1

Reis in ein feines Sieb geben, gründlich abbrausen und abtropfen lassen.

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.

Schritt 2

Butter in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen.

Zwiebel in der Butter glasig dünsten.

Knoblauch, Ingwer und Gewürze zugeben.

Alles 3 Min unter Rühren anbraten.

Schritt 3

Reis, Zitronenschale und eine großzügige Prise Salz zugeben.

Gut durchrühren.

Dann den Fischfond angießen.

Schritt 4

Alles zum Kochen bringen, bedeckt 15 min garen (Der Deckel muss dicht schließen, damit kein Dampf entweicht. Um sicher zu gehen, kann man Alufolie zwischen Topf und Deckel legen)

Herd abstellen, Reis noch 10 min stehen lassen.

Schritt 5

Während der Reis kocht, Räucherlachs in Stücke zupfen.

Eier schälen und grob hacken.

Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Alles in einer Schüssel mischen.

Schritt 6

Wildlachs in mundgerechte Stücke schneiden.

Butter in einer Pfanne erhitzen.

Lachs darin rundherum kurz anbraten.

Salzen und beiseite stellen.

Schritt 7

Wenn der Reis gegart ist, Räucherlachsmischung unterheben.

Petersilie und gebratenen Lachs ebenfalls unterheben.

Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 8

Zum Anrichten auf jeden Teller neben das Kedgeree ein Zitronenviertel und etwas Joghurt geben.

Susanne
Hobbyköchin aus Leidenschaft