Asiatische Kürbis-Lachs-Garnelen-Pfanne

30 Min.
Normal
Asiatische Kürbis-Lachs-Garnelen-Pfanne 21.11.2019
Rezeptautor: Claudia Earp
Herbstzeit ist Kürbiszeit. Ich liebe vor allem den Hokkaido-Kürbis, da... weiterlesen
Profilbild von Claudia Earp

Zutaten

4 Portionen
200 g
Basmati Reis
Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
150 g Hokkaido-Kürbis
1 Stück frischen Ingwer
250 g Lachsfilet
100 g Garnelen
1 rote Paprika
Currypulver
Kreuzkümmel (Cumin)
etwas
Natives Olivenöl Extra
Spanisches Olivenöl No.11 »Arbequina« aus Katalonien
30 g
Bio Cashewkerne
Ganze geröstete Cashewnüsse
2 EL
Sojasauce
Sojasauce für das Würzen von Sushi
2 EL Sesamöl
1 Limette
2 EL
Sesamkörner
Geröstete Sesam Körner zur Veredelung von Sushi und mehr
0.5 Bund frischen Koriander (alternativ glatte Petersilie)

Zubereitung

  1. Halbiere den Kürbis und entferne die Kerne.
    Würfele das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke. Achte dabei darauf, dass die Stück gleich groß sind, sonst hast du beim Anbraten eine Stücke die schon “matschig” werden und andere die noch zu fest sind!

  2. Schäle die Zwiebel und den Ingwer und schneide beides in feine Würfel.

    Wasche die Paprikaschote, halbiere und entkerne sie. Dann schneide sie in ebenfalls in mundgerechte Würfel.

  3. Sollte der Lachs mit Haut kommen, dann entferne diese und würfele das Filet.

    Tupfe die Garnelen und den Lachs vor dem Anbraten mit einem Küchentuch ab, damit beides nicht mehr Feuchtigkeit hat als notwendig.

  4. Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und brate die Kürbis-Würfel darin goldbraun an bzw. bis sie die, für dich, richtige Konsistenz haben.

    Fülle die fertigen Kürbis-Würfel in eine Schüssel um.

  5. Gib etwas Olivenöl in die Pfanne und brate die Lachs-Würfel und Garnelen nacheinander scharf an. Würze sie mit wenig Meersalz, Pfeffer, Currypulver und Kreuzkümmel (Cumin).

    Danach gib die Lachswürfel und die Garnelen in die Schüssel zu dem Kürbis.

  6. Röste den Ingwer, die Zwiebeln, die Paprika und Cashewkerne leicht in der Pfanne.

    Lasse alles zusammen mit der Sojasauce und dem Sesamöl aufkochen.

    Vermenge alle gebratenen Zutaten in der Pfanne miteinander.

  7. Reibe etwas Schale der Limette ab und gib sie dazu.

    Dann halbiere die Limette, presse sie aus und gib den Saft ebenfalls hinzu. Das gib dem Ganzen einen schönen frischen Geschmack!

  8. Garniere die Asiatische Kürbis-Lachs-Garnelen-Pfanne mit Sesamkörnern und gehacktem Koriander bzw. Petersilie.

    Ich gehörte der Fraktion die frischen Koriander so gar nicht mögen und verwende daher lieber die glatte Petersilie.

  9. Bereiten Sie Basmati Reis zu.

    Kochtopf
    Mikrowelle
    Reiskocher
    Dämpfer

    Zubereitung im Kochtopf

    • Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt.
    • Reis in einen Kochtopf geben.
    • Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
    • Reis 10 Minuten einweichen lassen.
    • Herd auf die höchste Hitzestufe stellen und Reis aufkochen lassen.
    • Sobald das Wasser kocht, den Herd auf die mittlere Hitzestufe stellen und den Reis ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Wasser komplett aufgesogen wurde.
    • Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

    Zubereitung im Mikrowellen-Reiskocher

    • Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt.
    • Reis in den Mikrowellen Reiskocher geben.
    • Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
    • Deckel aufsetzen und bei höchster Stufe (600-800 Watt) für 11 Minuten in die Mikrowelle stellen.
    • Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

    Zubereitung im Elektrischer Reiskocher

    • Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt. Anschließend den Reis in den Innentopf geben.
    • Reis in den Reiskocher geben.
    • Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
    • Deckel schließen und den Kochvorgang im Modus "Weiß" starten.
    • Sobald der Reiskocher in den Warmhaltemodus schaltet, ist der Reis fertig.
    • Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

    Zubereitung im Bambusdämpfer

    • Reis waschen. Du bedeckst den Reis mit kaltem Wasser. Mit den Händen bearbeitest du den Reis in kreisenden Bewegungen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun gießt du das Wasser ab und wiederholst den Vorgang solange bis das Wasser klar bleibt.
    • Bambuskorb mit einem Baumwolltuch auslegen und den Reis darauf geben.
    • Mit Stäbchen oder Gabel Löcher in die Masse drücken durch die Dampf entweichen kann.
    • Bambuskorb mit Korbdeckel schließen. Topfboden mit ca. 1 cm Wasser bedecken und Bambuskorb reinstellen.
    • Bei niedriger bis mittlerer Hitze ca. 20 Minuten dämpfen lassen. Zwischenzeitlich Wasser nachkippen, sodass der Korb stetig in ca. 1 cm hohem Wasser steht.
    • Reis entnehmen und nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.
  10. Koche den Basmati-Reis im Reiskocher oder im Kochtopf.

    Serviere die Asiatische Kürbis-Lachs-Garnelen-Pfanne mit dem Basmati-Reis.

    Lass es dir schmecken!

  11. Mein Tipp für DICH:

    VEGAN: Ersetze Lachs und Garnelen durch gebratenen Tofu, den du vorher in Sojasoße marinierst. Den Tofu separat in der Pfanne anbraten!

Mehr Rezepte mit Basmati Reis

Bewertungen & Kommentare

Rezept drucken

Zubereitungsempfehlung wählen

Basmati Reis

Zubereitungsmethode wählen

Kochtopf
Mikrowellen-Reiskocher
Elektrischer Reiskocher
Dämpfen mit dem Bambusdämpfer
Gewinne einen Digitalen Reiskocher
Gewinne einen
Digitalen Reiskocher!

Melde dich bis zum 26.07.2020 zum Newsletter an und mit etwas Glück gehört der Digitale Reiskocher in der Farbe deiner Wahl schon bald dir!

Mit der Anmeldung zum Newsletter willigst du der Verarbeitung deiner Email-Adresse zwecks Newsletterversand zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.