Ein Jahresvorrat Reis
Gewinne einen
Jahresvorrat Reis!

Reishunger? Dann melde dich ganz einfach bis zum 29.02.2020 zu unserem Newsletter an und gewinne mit etwas Glück 18 kg Reis!

Mit der Anmeldung zum Newsletter willigst du der Verarbeitung deiner Email-Adresse zwecks Newsletterversand zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grünes Fenchel-Karotten-Curry

40 Min.
Normal
Grünes Fenchel-Karotten-Curry 17.06.2019
Rezeptautor: xalicias journeyx
Alle Curry Liebhaber bitte einmal die Hände heben! Meine Hände sind au... weiterlesen
Profilbild von xalicias journeyx

Zutaten

1 Portion
Für das grüne Fenchel- Karotten- Curry
150 g Fenchel
150 g Karotte
1 TL
Grüne Curry Paste
Nach thailändischem Originalrezept
1 kleine Zwiebel
100 ml
Kokosmilch
Extra cremig mit 50% Kokosnussanteil
1 EL
Natives Olivenöl Extra
Spanisches Olivenöl No.11 »Arbequina« aus Katalonien
0.5 TL Ras el-Hanout, gemahlen (20g)
etwas Salz
etwas Zitronensaft
Für die gerösteten Kichererbsen
100 g
Kichererbsen (Bio)
Große Bio-Kichererbsen aus der Türkei
etwas Pfeffer, Salz
etwas Paprikapulver edelsüß
. evtl etwas Öl
Dazu
100 g
Basmati Reis
Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
nach Belieben
Sesamkörner
Geröstete Sesam Körner zur Veredelung von Sushi und mehr
nach Belieben Koriander

Zubereitung

  1. Bereiten Sie Basmati Reis, Kichererbsen zu.

    Kochtopf
    Mikrowelle
    Reiskocher
    Dämpfer

    Zubereitung im Kochtopf

    • ½ Reis (100g) in einen Kochtopf geben.
    • Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt.
    • Die 1.5-fache Menge Wasser dazugeben, also ¾. Nach Belieben salzen.
    • Reis 10 Minuten einweichen lassen.
    • Herd auf die höchste Hitzestufe stellen und Reis aufkochen lassen.
    • Sobald das Wasser kocht, den Herd auf die mittlere Hitzestufe stellen und den Reis ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Wasser komplett aufgesogen wurde.
    • Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

    Zubereitung im Mikrowellen-Reiskocher

    • Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt.
    • ½ Reis (100g) in den Mikrowellen Reiskocher geben.
    • Die 1.5-fache Menge Wasser dazugeben, also ¾ (190ml). Nach Belieben salzen.
    • Deckel aufsetzen und bei höchster Stufe (600-800 Watt) für 11 Minuten in die Mikrowelle stellen.
    • Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

    Zubereitung im Elektrischer Reiskocher

    • ½ Reis (100g) in den Reiskocher geben.
    • Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt. Anschließend den Reis in den Innentopf geben.
    • Die 1.5-fache Menge Wasser dazugeben, also ¾ (190ml). Nach Belieben salzen.
    • Deckel schließen und den Kochvorgang im Modus "Weiß" starten.
    • Sobald der Reiskocher in den Warmhaltemodus schaltet, ist der Reis fertig.
    • Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

    Zubereitung im Bambusdämpfer

    • ½ Reis (100g) in einen Kochtopf geben.
    • Reis waschen. Du bedeckst den Reis mit kaltem Wasser. Mit den Händen bearbeitest du den Reis in kreisenden Bewegungen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun gießt du das Wasser ab und wiederholst den Vorgang solange bis das Wasser klar bleibt.
    • Die 2-fache Menge Wasser dazugeben, also 1 (250ml). 1 TL Salz dazugeben.
    • Herd auf die höchste Hitzestufe stellen und Reis aufkochen lassen.
    • Reis 5 Minuten kochen lassen, dabei mehrfach umrühren.
    • Reis vom Herd nehmen und Wasser abgießen.
    • Bambuskorb mit einem Baumwolltuch auslegen und den Reis darauf geben.
    • Mit Stäbchen oder Gabel Löcher in die Masse drücken durch die Dampf entweichen kann.
    • Bambuskorb mit Korbdeckel schließen. Topfboden mit ca. 1 cm Wasser bedecken und Bambuskorb reinstellen.
    • Bei niedriger bis mittlerer Hitze ca. 20 Minuten dämpfen lassen. Zwischenzeitlich Wasser nachkippen, sodass der Korb stetig in ca. 1 cm hohem Wasser steht.
    • Reis entnehmen und nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.
    Kochtopf

    Zubereitung im Kochtopf

    • Kichererbsen kalt abspülen.
    • Mit reichlich Wasser ca. 12 Stunden einweichen. Zum einen werden die harten Kichererbsen dadurch weich und quellen, wodurch sie schneller gar werden und zum anderen sind sie dann leichter verdaulich.
    • Das Wasser, in dem die Kichererbsen eingeweicht wurden, entsorgen.
    • ½ Kichererbsen (100g) in einen Kochtopf geben.
    • Die 2-fache Menge Wasser dazugeben, also 1 (230ml).
    • Herd auf die höchste Hitzestufe stellen und Kichererbsen aufkochen lassen.
    • Sobald das Wasser kocht, den Herd auf die niedrigste Hitzestufe stellen und Kichererbsen ca. 90 Minuten bei geschlossenem Deckel mit reichlich Wasser köcheln lassen.
    • Zwischendurch die Konsistenz prüfen.
    • Erst nach dem Kochen salzen.
  2. Tipp: Ich mag es besonders gerne, wenn der Reis ein bisschen sticky ist. Dazu lasse ich ihn einfach ein paar Minuten länger kochen und gib ein bisschen mehr Wasser hinzu.

    In der Zwischenzeit kannst du den Fenchel und die Karotten waschen, evtl. schälen und in kleine Stücke schneiden, genauso wie die Zwiebel.

  3. Erhitze nun das Öl in einer Pfanne und dünste darin die Zwiebel.
    Gib das Gemüse und die Curry Paste hinzu und röste alles mit an.

  4. Lösche das Curry mit der Kokosmilch ab, gib einen halben TL Ras el Hanout dazu und lasse es ca. 10-15 Minuten mit geschlossenem Deckel vor sich hin köcheln.

  5. Die Kichererbsen kannst du je nach Belieben mit oder ohne Öl in einer Pfanne rösten, bis sie goldbraun sind.

    Gib erst zum Ende Pfeffer, Salz und Paprikapulver hinzu.

  6. Schmecke das Curry mit etwas Zitronensaft und etwas Salz ab.

    Serviere dein grünes Curry mit Basmati Reis, gerösteten Kichererbsen, sowie Koriander und schwarzem Sesam.

    Guten Reishunger!

Mehr Rezepte mit Grüne Curry Paste

Bewertungen & Kommentare

Rezept drucken

Zubereitungsempfehlung wählen

Basmati Reis
Kichererbsen

Zubereitungsmethode wählen

Kochtopf
Mikrowellen-Reiskocher
Elektrischer Reiskocher
Dämpfen mit dem Bambusdämpfer
Kochtopf