Vegetarisches Sushi

Für Einsteiger

0 Kommentare 20 Minuten Normal
Vegetarisches Sushi 17.06.2019
17.06.2019
17.06.2019
17.06.2019
17.06.2019
Vegetarisches Sushi
Liebt ihr Sushi auch so sehr wie ich? Habt ihr euch bisher auch vor dem vermeintlich hohen Aufwand gedrückt und dachtet, dass ihr sowieso nur einen pappigen Reisklumpen hinbekommt, den man mit viel Phantasie als Sushi bezeichnen kann? Dann wird es Zeit euch vom Gegenteil zu überzeugen ;-)
Profilbild von TheBlackSheep allitsYummyFood
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 2 Portionen

200g Sushi Reis Selenio aus Italien
200g Sushi Reis
2 EL Reisessig Essig für die Veredelung von Sushi Reis
2 EL Reisessig (10ml)
4 St Nori Algenblätter Maki Algenblätter | Nori Blätter für Maki Sushi
4 St Sushi Algenblätter, Nori, Gold-Qualität, 10 Blätter/Packung (28g)
1 TL Zucker
1 TL Salz
1/2 Avocado
2 kleine Möhren
1/3 Salatgurke
3-4 EL Kewpie Mayonnaise
Sojasosse / Chilisosse
Wasabi Original japanische Meerettichpaste mit echtem Wasabianteil zum Würzen von Sushi
Wasabi-Tütchen (2,5g)
Eingelegter Ingwer

Zubereitung

  1. Erstmal den Sushi Reis 2-3 mal waschen und dann nach Packungsanweisung kochen. Sobald er fertig ist mit Reisessig, Zucker und Salz vermischen und gut abkühlen lassen.

  2. In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal die Füllung vorbereiten. Dazu halbiert ihr die Gurke, befreit sie von ihren Kernen und schneidet sie in schmale Streifen. Die Avocado und Möhre wird ebenfalls in Streifen geschnitten.

  3. Jetzt geht es an Bestreichen, Belegen und Rollen. Zuerst schneidet ihr das Algenblatt etwas in Form und platziert es auf der Bambusmatte. Die wird Eure bester Freund zum Sushirollen, glaubt es mir ;-)

  4. Streicht mit einem Spachtel (oder den Fingern) eine dünne Schicht Reis auf das Algenblatt. Dekoriert ihn kreativ mit der Mayonnaise.

  5. Baut einen schmalen Streifen aus Avocado im ersten Drittel auf, dann fangt ihr an zu rollen...Denkt immer daran, die Rolle mit der Bambusmatte fest zusammen zu drücken.

  6. Sobald die Avocado eingerollt ist, baut ihr Streifen Nummer zwei aus Gurke und weiter gehts. Das letzte Drittel vor dem finalen Einrollen gehört den Möhrchen. Zusammenrollen, nochmal mit Bambusmatten-Verstärkung leicht andrücken und fertig ist die Sushirolle!

  7. Schnappt Euch jetzt ein besonders scharfes Messer (ansonsten drückt ihr die Rolle zusammen) und schneidet sie in schmale Streifen (ca. 7 pro Rolle).

Weitere Rezepte von TheBlackSheep allitsYummyFood

Kommentare