Kichererbsen Curry

Mit Reisnudeln

0 Kommentare 45 Minuten Einfach
Kichererbsen Curry 18.01.2019
Kichererbsen Curry
Curry ist etwas, was ich erst als Veganerin für mich entdeckt habe. Da ich es mal zu etwas anderem als Reis kombinieren wollte, habe ich es zu den Reisnudeln gemacht und es wurde ein Traum! Ein cremiger Genuss!
Profilbild von Stas
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 2 Portionen

2 EL Olivenöl
1 große Zwiebel
400gr gewürfelte Tomaten
200g Kichererbsen (Bio) Große Bio-Kichererbsen aus der Türkei
200g Kichererbsen
1-2 Knoblauchzehen
1 TL Garam Masala Original indische Gewürzmischung
1 TL Garam Masala - 20 g
1 1/2 TL Curry Pulver
400ml Kokosnussmilch Kokosnussmilch für exotische Gerichte
400ml Kokosnussmilch - 500 ml
1 EL Kokosmehl
1 Limette
1 Packung Reisnudeln (BIO) Glutenfreie Vollkorn Penne aus Bio Reis
1 Packung Reisnudeln (BIO) - 350 g
nach Geschmack Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Bereiten Sie Kichererbsen zu.

  2. Koche die Kichererbsen am besten schon einen Tag zuvor.
    Schneide die Zwiebel in Würfel und erhitze das Öl in einer Pfanne. Gebe die Zwiebel und gewürfelten Tomaten hinzu. Füge Salz und Pfeffer hinzu. Lasse es auf mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln.

  3. Zerhacke den Knoblauch und gebe diesen, sowie die vorgekochten Kichererbsen, die Garam Masala und das Curry hinzu und verrühre das Ganze gut.

  4. Rühre nun die Kokosmilch und das Kokosmehl dazu und lasse es aufkochen. Falls du dein Curry gerne etwas dickflüssiger haben möchtest, kannst du etwas mehr Kokosmehl hinzugeben. Lasse es auf mittlerer Hitze für weitere 10 Minuten köcheln.

  5. Bereite in der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanweisung zu.
    Nehme das Curry von der Hitze, schmecke es ab und zerdrücke die Limette darüber. Rühre ihren Saft unter und genieße das Curry zu deinen Reisnudeln.

Weitere Rezepte von Stas

Kommentare