Persisch Polo aus der Thadig Box

65 Min.
Normal
Persisch Polo 18.01.2019
Rezeptautor: Paula
»Was ist dein Lieblingsessen?« - »Reis!« - »Wie Reis? einfach nur Reis?« -... weiterlesen
Profilbild von

Zutaten

4 Portionen
Tahdig Box
Originalzutaten für Reis persischer Art zum Selbermachen
Darin enthalten:
200 Sadri Reis
200g
Basmati Reis
Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
0,25g
Safran
Edler »Sargol« Saffron aus dem Iran | ISO 3632 Kategorie 1 mit Crocin Wert von 230-250
10g Minzblätter
100g Berberitzen
Was man sonst noch braucht:
250 ml Naturjoghurt
50g Butter
2 EL Zucker
0.25 Gurke, gewürfelt
Natives Olivenöl Extra
Griechisches Olivenöl erster Güteklasse

Zubereitung

  1. Vorbereitung:
    Für den Minzjoghurt den Naturjoghurt mit den getrockneten Minzblättern und den Gurkenwürfeln verrühren. Nach Belieben salzen und pfeffern.

  2. Die Berberitzen mit kaltem Wasser in einem Sieb waschen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Berberitzen mit 2 EL Zucker in die Pfanne geben und die Mischung für ca.5 Minuten anrösten. Anschließend beiseite stellen.
    Den Safran zusammen mit einer Messerspitze Zucker in einem Mörser zerstoßen.

  3. Die beiden Reissorten wie auf der Packung angegeben zubereiten.
    Beide miteinander vermengen und in
    ein Sieb geben.

  4. Die Butter und den zerstoßenen Safran in den noch heißen, aber leeren Kochtopf geben. Alles verrühren, sodass eine Safran-Butter-Sauce entsteht.
    Nun zwei Drittel der Sauce aus dem Kochtopf in einer Tasse umrühren. Das restliche Drittel am Kochtopfboden lassen.

  5. Schichtweise abwechselnd den fertigen Reis und die Safran-Butter-Sauce in den Kochtopf geben. Mit dem Reis beginnen.
    Ein Tuch auf den Topf legen und den Deckel schließen. Nach etwa 15-20 Minuten bildet sich der sogenannte Tahdig, eine knusprig goldene Reiskruste am Boden des Topfes.

  6. Geübte können den Reis stürzen.
    Ansonsten kann der Reistopf ausgelöffelt und die Kruste oben auf dem Reis angerichtet werden.
    Den Reis mit Berberitzen überstreuen und mit dem Minzjoghurt servieren.

Bewertungen & Kommentare

A

Anonym

Das Persisch Polo ist leicht zu kochen. Die Rezeptkarte ist übersichtliche und sehr gut verständlich. Der Minzjoghurt ist geschmacklich der Hammer und wird wohl nun öfter bei uns auf den Tisch kommen. Der Reis ist ebenfalls super lecker, besonders mit der Safranbuttersoße. Die Berberitzen passen geschmacklich auch super dazu. Einzige Manko weshalb es nur 4 von 5 Sternen gab, die Berberitzen kleben an den Zähnen beim Essen"Blombenzieher"

Rezept drucken

Gewinne einen Digitalen Reiskocher
Gewinne einen
Digitalen Reiskocher

Melde dich bis zum 13.12.2020 zum Newsletter an und mit etwas Glück gehört der Digitale Reiskocher in der Farbe deiner Wahl schon bald dir!

Bitte nicht ausfüllen

Mit der Anmeldung zum Newsletter willigst du der Verarbeitung deiner Email-Adresse zwecks Newsletterversand zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.