Japanisch

Sushi Bowl mit gerösteten Kichererbsen

Und ganz viel Gemüse

0 Kommentare 35 Minuten Normal
Sushi Bowl mit gerösteten Kichererbsen 06.11.2018
Sushi Bowl mit gerösteten Kichererbsen
Sushi rollen kann ich leider nicht. Aber alles in einer Schüssel vermengen ist super easy und einfach mega lecker. Der Sushi Reis hat dazu ein ganz besonderes Aroma und gehört zu meinen absoluten Lieblingssorten. Auch die gerösteten Kichererbsen sind ein Favorit in meiner Küche und auch als Snack zwischendurch ein leckeres Highlight! Viel Spaß beim Nachkochen & guten Reishunger!
Profilbild von Jana von Lebensverliebt
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 2 Portionen

200g Sushi Reis Koshihikari aus USA, Kalifornien
200g Sushi Reis
Reisessig Essig für die Veredelung von Sushi Reis
Reisessig - Reisessig 10ml
2 Tomaten
1/4 Gurke
etw. Rucola
150g Champignons
1/2 Packung Räuchertofu
Olivenöl
Salz & Pfeffer
Für die gerösteten Kichererbsen
50g Kichererbsen (Bio) Große Bio-Kichererbsen aus der Türkei
50g Kichererbsen (Bio) - 200 Gramm
1 TL Sumach
1 TL Curry (Gewürzmischung)
1 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer
Topping
Nori Algen
Sprossen

Zubereitung

  1. Sushi Reis waschen und nach Packungsanleitung kochen.

  2. Die Kichererbsen waschen, trocknen und in einer Schale mit dem Öl und den Gewürzen vermengen. Hier können alternativ auch andere Gewürze (ganz nach eigenem Geschmack) verwendet werden.

    Auf einem Backblech bei 180° Grad (Umluft) ca. 30 Min. knusprig backen.

  3. Das Gemüse waschen.

    Die Tomate und Gurke kleinschneiden. Die Möhre mit einem Sparschäler in breite Streifen schneiden.

  4. Die Pilze putzen und mit etw. Olivenöl anbraten.

    Den Räuchertofu in Scheiben schneiden und ebenfalls anbraten.

  5. Den Sushi Reis leicht abkühlen lassen und mit Reisessig abschmecken.

  6. Alle Zutaten in einer Schale anrichten, mit Sprossen & Nori Algen (die fehlen auf dem Bild leider) toppen und genießen!

    Guten Reishunger!

Weitere Rezepte von Jana von Lebensverliebt

Kommentare