Junge Küche

Pekannuss- Bananen- Kuchen

Fluffig und saftig

5 Kommentare 10 Minuten Einfach
Pekannuss- Bananen- Kuchen 31.08.2018
31.08.2018
Pekannuss- Bananen- Kuchen
Der Pekannuss- Bananen Kuchen ist super schnell gemacht und eine „leichte Variation“ meines beliebten Bananen- Walnuss Brotes. Er ist sehr saftig und fluffig, eignet sich hervorragend als Frühstück to-go, als kleine Mahlzeit zwischendurch oder als kleiner Energie Lieferant vor dem Sport! Der Kuchen enthält nur halb so viel Öl und Süßungsmittel, eine extra Portion Protein durch die Zugabe von Backprotein und ist deutlich leichter durch den Austausch von Teff- und Reismehl anstelle des Dinkelmehls. Teffmehl wird aus der Zwerghirse hergestellt, es schmeckt leicht nussig und ist unter Foodies schon länger bekannt und ein absolutes MUST- HAVE in der Küche! Es wird aus den ungeschälten Körnern der Zwerghirse gemahlen und gehört somit zum Psuedogetreide. Neben des aromatischen Geschmacks, hat Teffmehl auch viele, wertvolle Nährstoffe, ist glutenfrei und besitzt trotzdem Bindekraft für Teige aller Art. Mit ganzen 11g Eiweiß auf 100g enthält es einen hohen Proteingehalt und erfreut sich somit auch in der Fitnessszene eines stetig wachsenden Bekanntheits- und Beliebtheitsgrades. Man kann Teffmehl ganz ohne „Qualitätseinbußen“ dort einsetzen, wo man sonst Weizen-, Dinkel- oder Roggenmehl benutzt – vom Pfannkuchen über Kekse bis hin zu Kuchen und Tortenboden. Besondere Vorzüge hat Teffmehl allerdings für Menschen, die an Unverträglichkeiten oder Nahrungsmittelallergien leiden: Es ist von Natur aus völlig frei von Gluten (Klebereiweiß) und enthält zudem nur sehr wenig Fruchtzucker (Fruktose), was sich wiederum positiv auf den Insulinspiegel auswirkt. Teffmehl ist also der ideale Begleiter, nicht nur für Foodies, sondern auch für alle, die sich gern etwas Gutes und Gesundes gönnen.
Profilbild von Magdas CrossKitchen
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 15 Portionen

150g Weißes Reismehl (Bio) Glutenfreie Alternative zu Weizenmehl aus geschältem Reis |Typ 150.000
150g Weißes Reismehl (Bio) - 500g
100g Teffmehl
50g Backprotein
5g Natron (oder 1 TL Backpulver)
100 ml Walnussöl
80 ml Mandelmilch, ungesüßt
1 Ei
50g Xucker (Birkenzucker)
Prise Salz
2 EL Quark oder Skyr
1 TL Vanille Extrakt oder gemahlene Vanille
3 reife Bananen
110g Pekannüsse

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Ganze Nüsse grob hacken und zur Seite stellen.

    Ei, Xucker und Öl mit dem Mixer schaumig rühren.

  2. Mehle, Backprotein und Natron zugeben und weiterrühren bis sich alle Zutaten gut vermischt haben.

    Bananen mit einer Gabel zerdrücken, mit der Vanille, der Mandelmilch und dem Joghurt in den Teig geben und so lange rühren bis eine homogene Masse entsteht.

  3. 65g der gehackten Nüsse in den Teig geben und gleichmäßig verrühren.

    Die Teigmasse in eine Kuchenform füllen (Kastenform) und den Rest Pekannüsse auf dem Teig verteilen.

  4. Bei 180 Grad vorgeheiztem Backofen 50-60 Min backen.

Weitere Rezepte von Magdas CrossKitchen

Kommentare