Kostenloser
Versand ab 30 €
Schneller
Versand
30 Tage
Rückgaberecht

Trusted Shops
Offline Shoppen
in Bremen
Kabeljau-Saltimbocca Kalorienarm Candle-Light Dinner Foto von vom 12.05.2014

Klassisch bereitet man Saltimbocca ja mit Kalbschnitzelchen zu, aber diese Variante ist etwas feiner und passt perfekt in den Sommer. Denn: Durch die Schinkenhülle ist der zerbrechiche Fisch geschützt und man kann ihn alternativ zur hier gezeigten Pfannen-Variante auch prima auf den Grill legen! Eigentlich ist es ziemlich schnell gemacht, die längere Zubereitungsdauer liegt nur an der Reis-Kochzeit.


Für den Reis
100g Vollkorn Basmati Reis
2-3 Strauchtomaten
1 EL Tomatenmark
1 Zwiebel
etwas Salz
etwas Schwarzer Pfeffer
Für den Fisch
400 g Kabeljau-Rückenfilet (oder anderes festes Fischfilet ohne Haut und Gräten)
4 Scheiben Parmeschinken
8 kleine Blätter Salbei, fisch
etwas Edles Olivenöl
etwas Salz
etwas Schwarzer Pfeffer
2 Portionen
einfach

Schritt 1

Bereiten Sie Vollkorn Basmati Reis zu.

Benötigen Sie eine Zubereitungsempfehlung?

Vollkorn Basmati Reis

Schritt 2

Den Fisch in 4 Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3

Jeden Streifen mit 1-2 Salbeiblättern belegen und dann mit dem Schinken umwickeln.

Schritt 4

In der Zwischenzeit die Tomaten und die Zwiebeln würfeln.

5 Minuten vor Ende der Reis-Garzeit etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin hellbraun anbraten. Dann die Tomaten und das Tomatenmark hinzugeben. Gut umrühren und ebenfalls kurz (1-2 Min) mitbraten.

Schritt 5

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fischstücke mit der “Schinkennaht” nach unten in die heiße Pfanne geben. etwa 3-4 Minuten braten

1 TL Butter in die Pfanne geben, den Fisch wenden und die Pfanne vom Herd nehmen. So wird der Fisch gar ohne auszutrocknen.

Schritt 6

Den fertig gegarten Reis ggf. abtropfen und dann mit in die Pfanne zu den Tomaten und Zwiebeln geben.

Gut durchrühren und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Schritt 7

Den Reis mit dem Fisch zusammen anrichten.

Wer mag, isst den Salbei mit.
Wem er zu intensiv ist, der kann die Blätter einfach herausziehen.

Danja Monje
Verrückt - experimentierfreudig - Zimtfan

Kommentare

Profilbild von Udo Reimann

Hola Danja,
Dein Rezept las sich sooo gut (und dann noch dieses speichelanregende Foto), dass ich es nachgekocht habe, allerdings nahm ich nicht den ital. Parmaschinken, sondern "unseren" Jamon Serrano, einen jungen Serrano, der nicht so streng durchschmeckt. Das mal als kleiner Tip für die "Malle-Fans" unter den KöchInnen:-))

Liebe Grüsse von der Sonneninsel

Udo