Beste Suchtreffer: Alle Ergebnisse anzeigen Keine Suchergebnisse

Reiskocher Days! 🎉 Reiskocher Days! 🎉 00 Tage 00 Std 00 Min 00 Sek

Gefüllte Basmati-Reisbällchen

Mit roter Bete und Rosenkohl

0 Kommentare 30 Minuten Normal
Gefüllte Basmati-Reisbällchen 03.05.2018
Gefüllte Basmati-Reisbällchen
Entweder man liebt rote Bete oder man liebt die pinke Knolle. Aber selbst wenn man nicht der größte Fan von diesem Gemüse ist können diese Reisbällchen die Sicht auf die Dinge verändern. In diesem Rezept versteckt sich zudem auch noch Rosenkohl in pinkem Mantel.
Profilbild von Lovinveganfood
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 1 Portion

100g Vollkorn Basmati Reis 1121 Pusa Vollkorn Basmati aus Indien, Himalaya
100g Vollkorn Basmati Reis, 1121 Pusa (200g)
100g Rosenkohl
100g rote Bete (roh)
Knoblauchpulver (oder frischer Knoblauch)
Zwiebelpulver
Salz und Pfeffer

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Normal

Zubereitung

  1. Den Vollkorn Basmati Reis in einen Topf mit heißem Wasser geben und nach Anleitung kochen.

  2. Die rote Bete entweder fein hobeln oder in kleine Stückchen schneiden und zum kochenden Reis hinzufügen.

  3. In der Zwischenzeit den Rosenkohl kochen und die Gewürze zu dem Reis mit der roten Bete hinzufügen.

  4. Den Ofen vorheizen. Die Hälfte der Reis-Mischung entnehmen und pürieren.

  5. Den restlichen Reis zum Pürierten hinzugeben und gut umrühren bis eine klebrige Masse entsteht.

  6. Mit feuchten Händen eine Portion der pinken Mischung in die Hand nehmen und einen Rosenkohl damit ummanteln.

  7. Die fertigen Bällchen für ungefähr 15-20 Minuten in den Ofen geben bis die Oberfläche schön knusprig ist.

  8. Mit einem Dip servieren oder einfach als Snack genießen. Die Reisbällchen eignen sich auch super als Beilage.

Weitere Rezepte von Lovinveganfood

Kommentare