Cremiges Kürbis-Risotto mit Salbei Foto von vom 29.12.2017

Ich liebe Kürbis-Risotto! Dafür gibt es auch gute Gründe: Es ist cremig, herzhaft, sättigend und mit der neuen Reishunger-Rezeptur super schnell zubereitet. Für das gewisse Extra gebe ich in dieses Gericht zusätzlich frischen Hokkaido-Kürbis, den ich mit einem Hauch Zimt und Salbei anbrate - die perfekte Kombination für ein richtig leckeres Winteressen aus der gesunden Pflanzenküche :)


Für das Risotto
250g Risotto Reis, Carnaroli, Bio, Kontrollnummer DE-ÖKO-003 (600g)
Produktbild von Risotto Reis (Bio)
Risotto Reis (Bio)
(18)
Ab 2,19
Ansehen
1 TL Natives Olivenöl Extra aus Spanien, Bio, Kontrollnummer DE-ÖKO-003 (150ml)
Produktbild von Natives Olivenöl Extra
Natives Olivenöl Extra
Ab 4,79
Ansehen
150 ml Karottensaft
500 ml Gemüsebrühe
50 ml Pflanzensahne
40 g Kokoscreme oder Margarine
4 EL Kürbiskerne
Für den gebratenen Kürbis
1 TL Natives Olivenöl Extra aus Spanien, Bio, Kontrollnummer DE-ÖKO-003 (150ml)
Produktbild von Natives Olivenöl Extra
Natives Olivenöl Extra
Ab 4,79
Ansehen
1/2 Hokkaido-Kürbis
1 Knoblauchzehe
etwas Salbei
1/2 TL Zimt
etwas Salz (300g)
Produktbild von Salz
Salz
3,99
Ansehen
etwas Pfeffer
2 Portionen
normal

Schritt 1

Olivenöl in einem Topf erhitzen. Bio Risotto Kürbis darin für 3 Minuten anbraten.

Mit Karottensaft und einem Teil der Gemüsebrühe ablöschen.

Sobald der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat, Gemüsebrühe nachgießen.

Schritt 2

Risotto ca. 15-20 Minuten bei ständigem Rühren köcheln lassen.

Sobald der Risotto Reis die gesamte Gemüsebrühe aufgesogen hat und weich ist, Pflanzensahne und Kokoscreme dazugeben.

Schritt 3

Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und beiseite stellen.

Schritt 4

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Hokkaido fein würfeln.

Knoblauch fein würfeln. Salbei grob hacken.

Kürbis mit Knoblauch, Salbei, Zimt sowie Salz und Pfeffer in der Pfanne für 10 Minuten anbraten.

Schritt 5

Bio Risotto Kürbis in eine Schale geben und mit gebratenem Hokkaido sowie Kürbiskernen garnieren.

Optional mit einem Klecks grünem Pesto servieren.

GUTEN REISHUNGER!

Cremiges Kürbis-Risotto mit Salbei

Sarah
leidenschaftliche Pflanzenköchin / Foodblogger