Kürbis Onigiri Vegan Fingerfood Foto von vom 09.10.2017

Der Herbst ist da und beschenkt uns mit seinem goldenen Laub. Das heißt auch: Halloween nähert sich schnellen Schrittes! Für mich ist Halloween, so wie für andere Karneval, die fünfte Jahreszeit, auf die ich mich mit weitem Abstand am meisten freue. Da ist es natürlich selbstredend, dass ich mich schon zu Beginn des Oktobers an neue Rezepte mache. Dieses Mal sind dabei diese kleinen Kürbis Onigiri entstanden. Im Original sind Onigiri kleine Reis-Dreiecke mit Füllung, aber wieso nicht die Form einfach an die schaurige Zeit anpassen?


200g Sushi Reis, Koshihikari (200g)
Produktbild von Sushi Reis
Sushi Reis
(25)
Ab 1,79
Ansehen
1 kleiner Kürbis nach Wahl, z.B. Butternut
2 Orangen
Pfeffer und Salz
Zimt
Zum färben
1 Liter Karottensaft
oder einige Tropfen orangene Lebensmittelfarbe
für die dekoration
1 Blatt Sushi Algenblätter, Nori, Gold-Qualität, 10 Blätter/Packung (28g)
Produktbild von Nori Algenblätter
Nori Algenblätter
(6)
3,29
Ansehen
2 Stängel Petersilie
2 Portionen
einfach

Schritt 1

Um den Reis einzufärben gibt es 2 Möglichkeiten:

Wer einen neutralen Geschmack möchte kocht den Reis und fügt anschließend einige Tropfen orangene Lebensmittelfarbe hinzu. Beim einkneten Handschuhe tragen und diese anfeuchten! Wer extra Geschmack möchte kocht den Reis in Karottensaft statt Wasser.

Schritt 2

Bereiten Sie Sushi Reis zu.

Für eine Zubereitungsempfehlung wählen Sie die Zubereitungsmethode

Und die gewünschte Zubereitungsmethode.

Sushi Reis

Schritt 3

Den Kürbis in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne, ohne Öl, anbraten. Das Ganze mit dem Saft der Orangen ablöschen und den Kürbis darin für etwa 5 Min. köcheln. Mit Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 4

Die Hände anfeuchten und etwa 2 EL Reis flach in die Hand geben.

1 EL Kürbis in die Mitte geben und das Ganze zu einem Ball formen.

Schritt 5

Wenn man möchte kann man mit einem Messer noch kleine Rillen hinzufügen, damit die Onigiris noch mehr nach Kürbis aussehen.

Schritt 6

Aus der Nori Alge werden kleine Dreiecke als Augen ausgeschnitten - bei der Form der Münder kann man sich austoben. Beides wird als Kürbisgesicht auf die Onigiris gelegt.

Wer den Geschmack der Algen nicht mag kann auch zu Oliven oder gelber Paprika greifen.

Schritt 7

Als letzter Schritt folgen die Stängel und Blätter der Kürbisse. Hierzu je 2 cm Petersilienstängel und 2 Blätter in den oberen Teil der Kürbisse stecken.

Happy Halloween!

Kürbis Onigiri Vegan Fingerfood

Filling Your Mind