Asiatisch

Reisbällchen

Mit Avocado, Edamame + Wakame Algensalat

1 Kommentare 10 Minuten Normal
Reisbällchen 08.09.2017
Reisbällchen
Ich war schon immer ein großer Fan der asiatischen Küche wo Kunst und Essen vereint wird. Reisbällchen kenne ich noch aus meiner Kindheit, da habe ich sie das erste mal gegessen und lieben gelernt. Und nach Jahren sind sie in Vergessenheit geraten bis eine Freundin mich fragte wie sie ihrem Kind gesünderes Essen schmackhaft machen kann. Da fielen mir die Reisbällchen ein, die ich als Kind so liebte und damit konnte ich meiner Freundin helfen dass es nicht mehr Pommes als Beilage gab. Also nicht nur für Erwachsene...:-)
Profilbild von Jeannette
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 2 Portionen

100g Sushi Reis Koshihikari aus USA, Kalifornien
100g Sushi Reis, Koshihikari (200g)
1/2 Avocado
50 g Edamame
20 g Wakame Algensalt
etw. Rote Beete Saft

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Normal

Zubereitung

  1. Den noch warmen Reis mit je 1 Esslöffel Kokosöl und Salz mischen.

  2. Den Reis halbieren und je 50g in eine Schüssel geben.

    Beiseite stellen und abkühlen lassen und den Teller mit den restlichen Zutaten belegen.

  3. 50g Reis mit Rote Beete saft vermischen, um die Bällchen einzufärben.

  4. Zum formen der Reisbällchen empfehle ich Einmalhandschuhe und eine kleine Schüssel mit kaltem Wasser zum anfeuchten der Hände damit der Reis nicht kleben bleibt.

    Die gewünschte Menge Reis in eine Hand legen und kurz leicht andrücken und dann rund formen.

  5. Guten Reishunger!

Weitere Rezepte von Jeannette

Kommentare

C

Hallo, wo bekomme ich denn in Deutschland Edamame Bohnen??? Ich kenne sie aus England, liebe sie so, dort bekommt man sie überall - aber hier finde ich sie nirgendwo.