Spanisch

Empanadas mit Paella Reis Füllung

Paella mal anders

3 Kommentare 75 Minuten Einfach
Empanadas mit Paella Reis Füllung 15.08.2017
15.08.2017
15.08.2017
Empanadas mit Paella Reis Füllung
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 4 Portionen

200g Paella Reis BOMBA AUS SPANIEN, VALENCIA
200g Paella Reis, Bomba (200g)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Zucchini
80 Gramm frische Tomaten
1 EL Kokosöl
500 ml Gemüsebrühe
2 TL Kurkuma
1 TL schwarzer Pfeffer
1 TL Salz
1 TL Paprikapulver
1 TL Koriander
1 TL Safran Edler »Sargol« Saffron aus dem Iran | ISO 3632 Kategorie 1 mit Crocin Wert von 230-250
1 TL Safran (1g)
Empanadas
300 Gramm Dinkelmehl
1 TL Salz
120 ml Wasser

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Bereiten Sie Paella Reis zu.

  2. Zwiebeln und Knoblauchzehen, Zucchini und Tomaten in kleine Stücke schneiden. Das Kokosöl in der Paella Pfanne erhitzen, Knoblauchzehen und Zwiebeln für 2-3 Minuten anschwitzen. Die Gewürze sowie Gemüse und den Paella Reis unterrühren und mit andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Für 10-15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
    Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Den Backofen auf 180° vorheizen.
    In einer Schüssel das Mehl, Salz und Wasser zu einem glatten Teig vermischen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa gleich große Stücke aus dem Teig flach ausrollen.
    Mit der Paella füllen und verschließen.
    Für 12-15 Minuten in den Backofen, bis sie goldbraun sind.

Weitere Rezepte von Lenaliciously

Kommentare

C

Vielen Dank für das Rezept! Ich bereite abends immer unsere Lunchboxen für den kommenden Tag vor. Diese netten Teigtaschen waren da eine echte Bereicherung. Allerdings habe ich kein Kurkuma genommen, sondern Safran. Und, weil wir uns nicht vegetarisch ernähren, habe ich mit den Zwiebeln auch noch etwas Chorizo angebraten. Lecker!