Kostenloser
Versand ab 30 €
Schneller
Versand
30 Tage
Rückgaberecht

Trusted Shops
Jetzt neu
Kennenlernen 2.0

Mungbohnen (Bio)

Bio-Mungobohnen für Sojasprossen aus China

mild nussiges Eigenaroma, cremige Konsistenz, perfekt für Currys, Wokgerichte, Eintöpfe und Salate
Produktbild von Mungbohnen (Bio)
Nahaufnahme Mungbohnen (Bio)

In den Warenkorb legen

200 Gramm 2,19*
10,95 €/kg

Sojasprossen sind aus Soja, ist doch klar oder? Stimmt nicht ganz. Was hierzulande als Sojasprosse bezeichnet wird, ist in der Regel nichts anderes als eine gekeimte Mungbohne. Wie die Verwechslung zustande gekommen ist, weiß niemand so genau. Wir vermuten es liegt daran, dass gekeimte Mungbohnen so wahnsinnig gesund sind und deshalb fälschlicherweise angenommen wurde, dass sie aus Soja bestehen würden.

Mungbohnen sind ein fester Bestandteil der asiatischen Küche. Mitunter werden sie auch »Jerusalem Bohnen« oder »Lunjabohnen« genannt. So werden sie z.B. als ganze Bohne im indischen »Mung Dal« verwendet, oder gehören in gekeimter Form verzerrt als »Sojasprossen« zu einer Vielzahl asiatischer Wokgerichte einfach dazu. Ihr mild-nussiger Geschmack passt einfach ideal zur asiatischen Küche.

Auch hierzulande sind Mungbohnen in diverser Form auf dem Vormarsch, insbesondere weil sie ein hochwertiger Lieferant für pflanzliches Eiweiß sind. Sie sind außerdem reich an Ballaststoffen, fettarm und beinhalten viele Vitamine und Mineralstoffe.

Wenn Sie das nächste Mal Sojasprossen verwenden wollen, keimen Sie doch einfach unsere Mungbohnen selber. Die sind frischer und haben somit auch ein besseres Aroma. Bestellen Sie jetzt gleich!

p class="devide">~

Hülsenfrucht aus biologischem Anbau mit der Kontrollnummer DE-ÖKO-003

2,49 €

-12%

600 Gramm 4,99*
8,32 €/kg

Sojasprossen sind aus Soja, ist doch klar oder? Stimmt nicht ganz. Was hierzulande als Sojasprosse bezeichnet wird, ist in der Regel nichts anderes als eine gekeimte Mungbohne. Wie die Verwechslung zustande gekommen ist, weiß niemand so genau. Wir vermuten es liegt daran, dass gekeimte Mungbohnen so wahnsinnig gesund sind und deshalb fälschlicherweise angenommen wurde, dass sie aus Soja bestehen würden.

Mungbohnen sind ein fester Bestandteil der asiatischen Küche. Mitunter werden sie auch »Jerusalem Bohnen« oder »Lunjabohnen« genannt. So werden sie z.B. als ganze Bohne im indischen »Mung Dal« verwendet, oder gehören in gekeimter Form verzerrt als »Sojasprossen« zu einer Vielzahl asiatischer Wokgerichte einfach dazu. Ihr mild-nussiger Geschmack passt einfach ideal zur asiatischen Küche.

Auch hierzulande sind Mungbohnen in diverser Form auf dem Vormarsch, insbesondere weil sie ein hochwertiger Lieferant für pflanzliches Eiweiß sind. Sie sind außerdem reich an Ballaststoffen, fettarm und beinhalten viele Vitamine und Mineralstoffe.

Wenn Sie das nächste Mal Sojasprossen verwenden wollen, keimen Sie doch einfach unsere Mungbohnen selber. Die sind frischer und haben somit auch ein besseres Aroma. Bestellen Sie jetzt gleich!

p class="devide">~

Hülsenfrucht aus biologischem Anbau mit der Kontrollnummer DE-ÖKO-003

5,99 €

-17%

3 Kilogramm 18,19*
6,06 €/kg

Sojasprossen sind aus Soja, ist doch klar oder? Stimmt nicht ganz. Was hierzulande als Sojasprosse bezeichnet wird, ist in der Regel nichts anderes als eine gekeimte Mungbohne. Wie die Verwechslung zustande gekommen ist, weiß niemand so genau. Wir vermuten es liegt daran, dass gekeimte Mungbohnen so wahnsinnig gesund sind und deshalb fälschlicherweise angenommen wurde, dass sie aus Soja bestehen würden.

Mungbohnen sind ein fester Bestandteil der asiatischen Küche. Mitunter werden sie auch »Jerusalem Bohnen« oder »Lunjabohnen« genannt. So werden sie z.B. als ganze Bohne im indischen »Mung Dal« verwendet, oder gehören in gekeimter Form verzerrt als »Sojasprossen« zu einer Vielzahl asiatischer Wokgerichte einfach dazu. Ihr mild-nussiger Geschmack passt einfach ideal zur asiatischen Küche.

Auch hierzulande sind Mungbohnen in diverser Form auf dem Vormarsch, insbesondere weil sie ein hochwertiger Lieferant für pflanzliches Eiweiß sind. Sie sind außerdem reich an Ballaststoffen, fettarm und beinhalten viele Vitamine und Mineralstoffe.

Wenn Sie das nächste Mal Sojasprossen verwenden wollen, keimen Sie doch einfach unsere Mungbohnen selber. Die sind frischer und haben somit auch ein besseres Aroma. Bestellen Sie jetzt gleich!

p class="devide">~

Hülsenfrucht aus biologischem Anbau mit der Kontrollnummer DE-ÖKO-003

19,99 €

-9%

Unsere Vorteilspakete

In den Warenkorb legen

5 x 200 Gramm 9,39*
9,39 €/kg

Sojasprossen sind aus Soja, ist doch klar oder? Stimmt nicht ganz. Was hierzulande als Sojasprosse bezeichnet wird, ist in der Regel nichts anderes als eine gekeimte Mungbohne. Wie die Verwechslung zustande gekommen ist, weiß niemand so genau. Wir vermuten es liegt daran, dass gekeimte Mungbohnen so wahnsinnig gesund sind und deshalb fälschlicherweise angenommen wurde, dass sie aus Soja bestehen würden.

Mungbohnen sind ein fester Bestandteil der asiatischen Küche. Mitunter werden sie auch »Jerusalem Bohnen« oder »Lunjabohnen« genannt. So werden sie z.B. als ganze Bohne im indischen »Mung Dal« verwendet, oder gehören in gekeimter Form verzerrt als »Sojasprossen« zu einer Vielzahl asiatischer Wokgerichte einfach dazu. Ihr mild-nussiger Geschmack passt einfach ideal zur asiatischen Küche.

Auch hierzulande sind Mungbohnen in diverser Form auf dem Vormarsch, insbesondere weil sie ein hochwertiger Lieferant für pflanzliches Eiweiß sind. Sie sind außerdem reich an Ballaststoffen, fettarm und beinhalten viele Vitamine und Mineralstoffe.

Wenn Sie das nächste Mal Sojasprossen verwenden wollen, keimen Sie doch einfach unsere Mungbohnen selber. Die sind frischer und haben somit auch ein besseres Aroma. Bestellen Sie jetzt gleich!

p class="devide">~

Hülsenfrucht aus biologischem Anbau mit der Kontrollnummer DE-ÖKO-003

12,45 €

-25%

3 x 600 Gramm 13,59*
7,55 €/kg

Sojasprossen sind aus Soja, ist doch klar oder? Stimmt nicht ganz. Was hierzulande als Sojasprosse bezeichnet wird, ist in der Regel nichts anderes als eine gekeimte Mungbohne. Wie die Verwechslung zustande gekommen ist, weiß niemand so genau. Wir vermuten es liegt daran, dass gekeimte Mungbohnen so wahnsinnig gesund sind und deshalb fälschlicherweise angenommen wurde, dass sie aus Soja bestehen würden.

Mungbohnen sind ein fester Bestandteil der asiatischen Küche. Mitunter werden sie auch »Jerusalem Bohnen« oder »Lunjabohnen« genannt. So werden sie z.B. als ganze Bohne im indischen »Mung Dal« verwendet, oder gehören in gekeimter Form verzerrt als »Sojasprossen« zu einer Vielzahl asiatischer Wokgerichte einfach dazu. Ihr mild-nussiger Geschmack passt einfach ideal zur asiatischen Küche.

Auch hierzulande sind Mungbohnen in diverser Form auf dem Vormarsch, insbesondere weil sie ein hochwertiger Lieferant für pflanzliches Eiweiß sind. Sie sind außerdem reich an Ballaststoffen, fettarm und beinhalten viele Vitamine und Mineralstoffe.

Wenn Sie das nächste Mal Sojasprossen verwenden wollen, keimen Sie doch einfach unsere Mungbohnen selber. Die sind frischer und haben somit auch ein besseres Aroma. Bestellen Sie jetzt gleich!

p class="devide">~

Hülsenfrucht aus biologischem Anbau mit der Kontrollnummer DE-ÖKO-003

17,97 €

-24%

3 x 3 Kilogramm 51,49*
5,72 €/kg

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Sojasprossen sind aus Soja, ist doch klar oder? Stimmt nicht ganz. Was hierzulande als Sojasprosse bezeichnet wird, ist in der Regel nichts anderes als eine gekeimte Mungbohne. Wie die Verwechslung zustande gekommen ist, weiß niemand so genau. Wir vermuten es liegt daran, dass gekeimte Mungbohnen so wahnsinnig gesund sind und deshalb fälschlicherweise angenommen wurde, dass sie aus Soja bestehen würden.

Mungbohnen sind ein fester Bestandteil der asiatischen Küche. Mitunter werden sie auch »Jerusalem Bohnen« oder »Lunjabohnen« genannt. So werden sie z.B. als ganze Bohne im indischen »Mung Dal« verwendet, oder gehören in gekeimter Form verzerrt als »Sojasprossen« zu einer Vielzahl asiatischer Wokgerichte einfach dazu. Ihr mild-nussiger Geschmack passt einfach ideal zur asiatischen Küche.

Auch hierzulande sind Mungbohnen in diverser Form auf dem Vormarsch, insbesondere weil sie ein hochwertiger Lieferant für pflanzliches Eiweiß sind. Sie sind außerdem reich an Ballaststoffen, fettarm und beinhalten viele Vitamine und Mineralstoffe.

Wenn Sie das nächste Mal Sojasprossen verwenden wollen, keimen Sie doch einfach unsere Mungbohnen selber. Die sind frischer und haben somit auch ein besseres Aroma. Bestellen Sie jetzt gleich!

p class="devide">~

Hülsenfrucht aus biologischem Anbau mit der Kontrollnummer DE-ÖKO-003

59,97 €

-14%

* Alle Preise inklusive Umsatzsteuer und zuzüglich Versandkosten.
Basis von Sojasprossen
Feines nussiges Eigenaroma
Perfekt für die fleischlose Ernährung
Hochwertiger pflanzlicher Eiweißlieferant
Ab 30€ Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Sojasprossen sind aus Soja, ist doch klar oder? Stimmt aber nicht ganz. Was hierzulande als Sojasprosse bezeichnet wird, ist in der Regel nichts anderes als eine gekeimte Mungbohne. Wie die Verwechslung zustande gekommen ist, weiß niemand so genau. Wir vermuten es liegt daran, dass gekeimte Mungbohnen so wahnsinnig gesund sind und deshalb fälschlicherweise angenommen wurde, dass sie aus Soja bestehen würden.

Mungbohnen sind ein fester Bestandteil der asiatischen Küche. Mitunter werden sie auch »Jerusalem Bohnen« oder »Lunjabohnen« genannt. So werden sie z.B. als ganze Bohne im indischen »Mung Dal« verwendet, oder gehören in gekeimter Form verzerrt als »Sojasprossen« zu einer Vielzahl asiatischer Wokgerichte einfach dazu. Ihr mild nussiger Geschmack passt einfach ideal zur asiatischen Küche.

Auch hierzulande sind Mungbohnen in diverser Form auf dem Vormarsch, insbesondere weil sie ein hochwertiger Lieferant für pflanzliches Eiweiß sind. Sie sind außerdem reich an Ballaststoffen, fettarm und beinhalten viele Vitamine und Mineralstoffe.

Wenn Sie das nächste Mal Sojasprossen verwenden wollen, keimen Sie doch einfach unsere Mungbohnen selber. Die sind frischer und haben somit auch ein besseres Aroma. Bestellen Sie jetzt gleich!

~

Hülsenfrucht aus biologischem Anbau mit der Kontrollnummer DE-ÖKO-003

Nährwerte von 100 Gramm, ungegart

  • Energie274,0 kcal/1146,0 k
  • Fett1,2 g
  • davon gesättigte Fettsäuren0,3 g
  • Kohlenhydrate41,5 g
  • davon Zucker3,1 g
  • Eiweiß23,1 g
  • Salz0,02 g

Zubereitungsmethoden für dieses Produkt

Kundenmeinungen zu diesem Produkt