Presse

Reishunger Reispasta à la Mamma

Was ist Reispasta?

Reispasta sind Nudeln aus Reis, also glutenfreie Reisnudeln. Aus Reis? Genauer gesagt aus Reismehl. Das Reismehl wird dabei mit etwas Wasser nach original italienischer Rezeptur zur Reispasta verarbeitet. Unsere Reisnudeln aus 100 % Vollkorn Reis schmecken ähnlich wie Vollkornnudeln und in der Kombination mit Mais, kommt der Geschmack 'normalen' Weizennudeln am nächsten.

Deine Reispasta-Auswahl auf einen Blick

Reispasta aus Vollkorn Reismehl

  • Penne
  • Fusilli
  • Spaghetti

Reisnudeln in Kombination

  • Fusilli mit Kichererbsenmehl
  • Fusilli mit Erbsenmehl
  • Gnocchetti und Rigatoni mit Maismehl
  • Mezze Penne mit Linsenmehl
  • Mezze Penne mit Buchweizenmehl

Asiatische Reisnudel Sticks und Vermicelli

Wie koche ich Reispasta?

Keine Sorge, die perfekte Reispasta ist keine Wissenschaft! Du kochst unsere glutenfreien Nudeln, wie auch die Hartweizen-Pasta einfach in Wasser mit deiner gewünschten Menge Salz. Unsere Vollkornsorten sind in 7-11 Minuten fertig!

Die Reishunger Reispasta eignet sich außerdem ideal für die schnelle Küche, da die meisten unserer Sorten schneller al dente sind als herkömmliche Pasta. So sind zum Beispiel unsere Fusilli mit Kichererbsen bereits nach schnellen 3-5 Minuten Kochzeit fertig zum Genießen.

Unschlagbare Gründe für Reispasta

Pasta, so stark wie Reis

Du hast dir schon die Finger wund getippt, während du nach „Nudeln ohne Weizenmehl“ oder „Pasta ohne Weizen“ gesucht hast? Dann bist du hier endlich richtig! Hat gar nicht so lange gedauert? Noch besser! Unsere verschiedenen Reisnudel-Sorten sind alle glutenfrei und somit ohne Bedenken für Menschen, die unter einer Zöliakie leiden genießbar.

Natürlich sind sie auch für eine vegane und gesunde Ernährung wunderbar geeignet, da sie die Vorzüge von Reis enthalten: Wenig Fett, aber wertvolle komplexe Kohlenhydrate, die vom Körper langsamer verarbeitet werden und daher länger sättigen. Besonders in den Vollkorn-Varianten stecken viele Nährstoffe und Mineralstoffe.

Reispasta in spannenden Kombinationen

Unsere Reispasta gibt es in spannenden Sorten, wie Spaghetti, Penne und Fusilli aus Vollkornreis. Darüber hinaus auch in Kombination mit Mais oder Kichererbsen – Es handelt sich um 100 % weizenfreie Nudeln

Tipp: Wenn du einer Low-Carb Ernährung interessiert bist, dann wirf doch mal einen Blick auf die Fusilli mit Kichererbsen!

Glutenfreie Nudeln aus Reis, ohne Weizen

Unsere 100 % Vollkorn Reispasta kommen im Trio: Als Spaghetti, Penne und Fusilli. 

Unsere anderen Sorten bestehen aus spannenden Kombinationen. Die Reispasta Fusilli mit Kichererbsen bestehen zu 75 % aus Kichererbsenmehl und zu 25 % aus Reismehl.

Unsere Fusilli mit Erbsen lassen sich zu gleichen Werten aufteilen, also bestehen sie zu 75 % aus Erbsenmehl und 25 % aus Vollkorn Reismehl. 

Bunte Nudel-Vielfalt

Mais und Reis kannst du als Gnocchetti oder Rigatoni genießen. Diese bestehen zu 9% aus Maismehl und 91% aus Reismehl.

In zwei verschiedene Kombinationen haben wie die Mezze Penne. Zum einen mit 75 % Linsen- und 25 % Reismehl. Zum anderen eine Kombination aus 75 % Buchweizen- und 25 % Vollkorn Reismehl, welche aufgrund der natürlichen schwarzen Färbung zum absoluten Hingucker auf deinen Tellern wird. 

Doch nicht nur für italienische Pasta haben wir eine Antwort, sondern auch auf asiatische Reisnudeln. Unsere Reisnudel Sticks und Vermicelli eignen sich ebenfalls wunderbar für eine glutenfreie und vegane Ernährung.

Nährwerte und Kalorien

Reispasta, 100 g, ungegart Kalorien, 100 g Kohlenhydrate, 100 g
Fusilli (Vollkorn Reis) 351,3 kcal 75,8 g
Penne (Vollkorn Reis) 351,3 kcal 75,8 g
Spaghetti (Vollkorn Reis) 351,3 kcal 75,8 g
Rigatoni (Mais & Reis) 356 kcal 79,95 g
Gnocchetti (Mais & Reis) 356 kcal 79,95 g
Fusilli (Kichererbsen & Vollkorn Reis) 367 kcal 58,5 g
Reispasta, 100 g, ungegart Kalorien, 100 g Kohlenhydrate, 100 g
Fusilli (Erbsen & Vollkorn Reis) 347 kcal 66,4 g
Mezze Penne (Buchweizen & Vollkorn Reis) 348 kcal 71,8 g
Mezze Penne (Linsen & Vollkorn Reis) 348 kcal 63,0 g
Reisnudel Sticks 313 kcal 74,0 g
Reisnudel Vermicelli 354 kcal 87,0 g

Reisnudeln vs. Weizennudeln

In der durchschnittlichen Betrachtung sind sich Reisnudeln und Hartweizennudeln ähnlich. Die verschiedenen Reisnudelsorten bieten dir allerdings die Möglichkeit deine Pasta-Gerichte ideal auf deine Ernährungsweise abzustimmen. So haben unsere Reispasta-Sorten im Schnitt weniger Kohlenhydrate als herkömmliche Pasta. Sie haben außerdem meist weniger Fett und mehr Eiweiße!

Nährstoffreich

Reisnudeln haben wenig Fett und wertvolle komplexe Kohlenhydrate, die vom Körper langsam verarbeitet werden und daher lange satt machen. Sie sind außerdem nicht nur glutenfrei sowie vegan, sondern auch nährstoffreich und reich an B-Vitaminen, Magnesium und Mineralstoffen.

Kohlenhydrate

100 g Weizennudeln haben ca. 75 g Kohlenhydrate. Die Reispasta mit Mais liegt etwas über diesen Wert, ansonsten ist die Reispasta ärmer an Kohlenhydraten. Bevorzugst du eine Low Carb Ernährung, empfehlen wir dir die Reisnudeln mit Kichererbsen, mit lediglich 58,5 g auf 100 g.

Fett

100 g Weizennudeln haben ca. 1,3 g Fett. Unsere Reispasta liegt mit Werten zwischen 0,3-0,7 g deutlich darunter. Mit Ausnahme unserer Kichererbsen Fusilli mit ganzen 4,0 g Fett pro 100 g.

Eiweiß

Weizennudeln kommen auf ca. 10 g Eiweiß pro 100 g. Unsere Reisnudeln aus Linsen und Kichererbsen gehen mit jeweils fast 20 g Eiweiß als kleine Proteinbomben hervor!

Asiatische Reisnudel Sticks und Vermicelli

Reisnudel Sticks für Thai Stir-Fry und Wok Gerichte

Unsere Reisnudel Sticks eignen sich wunderbar für Thai Stir-Fry Gerichte wie "Pad Thai", scharfes "Pad Kra Pao" oder vietnamesische "Pho".

Die Zubereitung ist dabei ganz einfach: Gib die Reisnudeln einfach in kochendes Wasser und lasse sie 5-8 Minuten köcheln. Danach gibst du die Nudeln in ein Sieb und spülst sie mit kaltem Wasser ab. Lass sie etwas abtropfen und schon kann es weiter gehen. Die Reisnudel Sticks eignen sich für eine Vielzahl asiatischer Rezepte. Etwas gebratenes Gemüse, Knoblauch, eine leckere Holy Basil oder Pad Thai Paste dazu und genießen!

Reisnudel Vermicelli für asiatische Suppen & Salate

Reisnudel Vermicelli sehen aus wie weiße Spaghetti, sind aber nicht mit der Pasta zu verwechseln. Vermicelli eignen sich besonders gut für würzige Kokosmilch-Suppen wie "Tom Yum" und "Tom Kha" aus der thailändischen Küche. Auch, wenn die Reisnudeln in Thai Rezepten ideal zur Geltung kommen, handelt es sich bei unseren Vermicelli um das Original aus dem Vietnam.

Die Zubereitung ist ebenfalls sehr einfach: Für 5 Minuten in heißem Wasser einweichen, in einem Sieb mit kalten Wasser abspülen und abtropfen lassen, Fertig! Da unsere Thai Soup Pasten vegan sind, eignen sie sich perfekt für die Grundlage vieler Rezepte!