Kostenloser
Versand ab 30 €
Schneller
Versand
30 Tage
Rückgaberecht

Trusted Shops
Offline Shoppen
in Bremen
Anonym

Ich habe hier schon öfters darüber geschrieben, wie man aromatischen Reis wie beim Inder oder Perser hinbekommt (siehe etwa: Tipps zum perfekten Reisaroma). Bei allen Tipps dreht es sich meistens um dieselben Gewürze: Kardamom, Nelken, Zimtstangen, Lorbeerblätter oder Safran.

Da ich ein großer Experimentierfreund bin, habe ich mir vor einigen Tagen einfach mal die Frage gestellt: Ob Rosinen und Reis wohl auch eine gute Kombination abgeben? Prompt habe ich es einfach mal probiert - und zwar mit einem Rezept, was es so wohl nie in einem Kochbuch nachzulesen geben wird:

Rosinenreis mit Buttertomaten und Hähnchen

Die Zutaten (für 2 Personen):

- 200g Basmati Reis

- 3 EL Rosinen

- 1 Hähnchenkeule

- gutes Olivenöl

- 2 ELPaprikapulver

- 1 Zwiebel, in Würfel geschnitten

- 4 Tomaten, in Würfel geschnitten

- 50g Butter, in kleine Flocken geschnitten

- 100ml Minzjpghurt

- 1 EL getrocknete Minzblätter

- etwas Limonensaft

Vorbereitung

Idealerweise die Hähnchenkeule einen Tag vorher entkeulen. Das Fleisch mit Olivenöl einreiben und kräftig mit dem Paprikapulver würzen. Das Ganze einen Tag im Kühlschrank marinieren lassen. Der Sinn dahinter liegt darin, dass das Fleisch am nächsten Tag beim Braten wesentlicher zarter und würziger schmeckt als bei direkter Verwendung.

Zubereitung

2

1 Teetasse Reis (ca. 200g) in einen Kochtopf geben und den Reis zwei Mal durchwaschen. Die 1,5-fache Menge Wasser (also 1,5 Teetassen) und eine Prise Salz hinzufügen und das Ganze 10 Minuten einweichen lassen. Den Herd auf die höchste Hitzestufe.

Sobald das Wasser kocht, die Rosinen hinzugeben. Idealerweise auch 2 Esslöffel vom indischen Butter Ghee (hier in unserem Shop erhältlich). Sodann auf mittlere Hitze stellen und das Ganze ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist.

3

Als Erstes Zwiebelwürfel in einer mit Olivenöl erhitzten Pfanne anbraten. Sobald die Zwiebeln glasig sind, die Tomatenwürfel hinzugeben. Kräftig salzen und pfeffern. Das Ganze für 15 Minuten bei kleinmittlerer Stufe unter gelegentlichem Rühren dünsten lassen. Anschließend die Butterflocken hinzugeben und 5 Minuten verrühren. Dann ist die Sauce fertig!

Inzwischen kann das marinierte Hähnchenfleisch einfach in einer mit Olivenöl erhitzten Pfanne angebraten werden (5-6 Minuten von jeder Seite).

Parallel dazu ist auch der Minzjoghurt schnell gemacht: Dafür einfach den Naturjoghurt zusammen mit den getrockneten Minzblättern und dem Limonensaft vermengen. Nach Belieben salzen und pfeffern.

Am Ende sieht das Gericht dann so aus!

4

Fazit: Rosinen und Reis passen sehr gut zusammen. Meine Lieblings-Aromatisierer bleiben zwar immer noch Kardamom und Zimtstangen, aber für den besonderen Kick werde ich sicherlich des Öfteren noch auf Rosinen zurückgreifen.

Zum Gericht: Mir ist klar, dass es sich hierbei um kein Rezept aus der Haute Cuisine handelt. Dennoch liebe ich es, weil es schnell und unkompliziert geht. Besonders die herrlichen Buttertomaten und der Minzjohgurt eignen sich zu fast allen Reisgerichten als einfache Beilage. Sehr zu empfehlen etwa dann, wenn zum Reis nur ein leichtes Fisch- oder Fleischgericht zubereitet werden soll.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Temi

Anonym

Kommentare

K

Hallo
das sieht ja lecker aus - aber was passiert mit der Hähnchenkeule? bleibt die roh ....

Ich freue mich aufs nächste Rezept
Karin

T

Besten Dank ! ;) ...wurde nun addiert