Paddy

Wir sind reisverrückt. Vollkommen! Deswegen haben wir nicht nur alle möglichen Reissorten im Programm, sondern auch die Reis Chips entwickelt, um abends mal entspannt auf dem Sofa zu knuspern. Und während wir da so saßen, haben wir uns gedacht: Eigentlich müsste es noch viel mehr mit Reis geben. Man müsste Speisen mit Reis panieren können. Brot müsste aus Reis sein. Und wenn man doch nur Suppen mit Reis andicken könnte – das wäre der Hammer! Dann haben wir einen unserer chinesischen Reisbauern angerufen und gefragt, was man da denn machen könnte. Er sagte etwas wie: „Ihr wollt mehl Reis? Dann macht doch mehl Reis.“ Und wir so: „Nein, wir wollen nicht mehl Reis, sondern mehr Reis!“ „Ja ja, mehl Reis. Oder wie sagt ihr? Reismehl, so rum, oder?“ Dann ging uns ein Licht auf. Reismehl! Das ist es! Also haben wir drei verschiedene Sorten entwickelt. Und sind dabei auf fünf Gründe gestoßen, warum Reismehl besser ist als Weizenmehl.

1. Gluten Appetit!

Endlich nicht mehr auf Pizza, knusprig-panierte Schnitzel oder Brot verzichten müssen! Reismehl ist frei von Klebereiweiß, auch bekannt unter dem Namen „Gluten“. Darum ist das feine gemahlene Puder perfekt für alle, die unter einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) leiden. Unangenehme Folgen einer Glutenunverträglichkeit, wie etwa Konzentrationsstörungen und allergische Reaktionen in Darm oder Gehirn, gehören damit der Vergangenheit an: Reismehl ist die perfekte glutenfreie Alternative zur Weizen-Variante!

2. Süßes, sonst gibt’s Saures!

Ihr dachtet, es gehe nichts über Kuchen und Gebäck aus Weizenmehl? Sicher, kann man sich schonmal reinzwängen, wenn man muss. Aber habt ihr schonmal die süßen Kreationen probiert, die mit Reismehl gezaubert werden? Besonders in Süd-/Ost-Asien ist Reismehl aus der Herstellung leckerer Desserts nicht wegzudenken. Ob japanische Mochi-Bällchen, koreanisches Songpyeon und Tteok, philippinisches Puto oder indisches Idli – die Bandbreite an Reiskuchen geht von unwiderstehlich süß bis nahrhaft-deftig. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei! Aber Vorsicht: Ihr könnt die Angaben im Rezept manchmal nicht eins zu eins übersetzen. Schaut gerne in unserem Rezeptbuch nach, welches Verhältnis ihr wählen solltet.

3. Ich will mehl davon!

Reismehl ist nicht nur glutenfrei und unglaublich lecker, es besitzt auch alle wertvollen Nährstoffe, die schon Reis so gesund machen. Eine Menge Ballaststoffe, die für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und eine gesunde Verdauung sorgen, dazu wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente – mit einer guten Portion Reismehl hast du einen Großteil vom Tagesbedarf an vielen Nährstoffen bereits gedeckt. Selbstverständlich ist die Vollkorn-Variante am nährstoffreichsten, aber Reismehl ist, wie auch Reis, so oder so ein echter Gewinn für die tägliche Ernährung!

4. Hinter die Binde kippen!

In der süd-/ostasiatischen Küche ist es schon lange kein Geheimnis mehr – Reismehl ist ein echter Allrounder. Nicht nur zum Backen kann man Reismehl super gebrauchen, seit jeher wird Reismehl auch als Bindemittel für Soßen und auch Süßspeisen wie Pudding benutzt. So kann man auf handelsübliche Speisestärke verzichten. Frei nach dem alten Sprichwort: Hast du Reismehl im Haus, hast du alles, was du für die perfekte Soße brauchst.

5. Bio in seiner feinsten Form!

Für die Herstellung unseres Reismehls nutzen wir nur Reis aus besten Anbaugebieten! Unsere Reisbauern bauen dort das Korn auf weiten Feldern unter kontrollierten Bedingungen an und schicken uns dann die Säcke mit ihrer feinsten Auswahl. Unser Paniermehl etwa wird aus bestem Reis gewonnen, der grob gemahlen ist und daher für einen unverwechselbaren Crunch sorgt – perfekt für Pommes, Schnitzel und alles, was man sonst noch so in eine zarte Hülle aus Reis kleiden sollte (also alles). Für das weiße Reismehl nutzen wir unseren Bio-Jasmin Reis aus der Roi-Et-Region in Thailand; für das Vollkorn Reismehl natürlich unseren Bio-Natur Reis aus dem italienischen Piemont.

Na, haben wir euch nun auch überzeugt? Hier kommt ihr direkt zu den Sorten, mit denen ihr eure Speisen veredeln könnt: Jetzt Weißes Reismehl (BIO), Vollkorn-Reismehl (BIO) und Reis-Paniermehl (BIO) shoppen!

Paddy
Reisender Genießer

Kommentare