Jana

Vorsätze sind so ein Ding: Die meisten haben sie – aber die wenigsten können sich an sie erinnern, je weiter das Jahr voranschreitet. Wir bei Reishunger wollen uns dieses Jahr alle gegenseitig bei unseren Vorhaben unterstützen! Teamwork. Deswegen haben wir mal ausgepackt, was wir besser machen wollen als im vergangenen Jahr. Zum Beispiel mehr Reis essen. Viel viel mehr! Der einzige Vorsatz, der uns wirklich leicht fallen dürfte. Und sonst so? Bloß keine Nudeln! Und weniger ärgern, mehr Sport treiben, gesünder ernähren, minimalistischer leben. Was auch immer du dir vorgenommen hast: Go for it! Einfach machen.

Ulli

Schichtleitung & Lagermami

Mehr Quality-Time!

„Lieber nicht zu viele Vorsätze haben! Am Ende ist die Enttäuschung größer über all die Dinge, die man nicht gepackt hat, als die Freude über die, die man geschafft hat. Deswegen habe ich mir nur eine einzige, aber für mich sehr bedeutende Sache vorgenommen: Mehr Quality-Time mit meiner Familie zu verbringen. Die ist im vergangenen Jahr viel zu kurz gekommen. Ich freue mich auf all das, was wir jetzt zusammen erleben werden!“

Jana

Social-Media-Ninja

Mehr Prioritäten!

„Puh – ich habe mir dieses Jahr einiges vorgenommen. Ganz weit oben auf meiner Liste (ja, ich habe wirklich eine Liste gemacht): Ich will den Frosch früher essen. Nein, keine Sorge – ich bleibe veggie. Aber was ich damit meine: Ich möchte die wichtigsten Dinge des Tages als erstes erledigen. Und ich will weniger Fast-Food und Fast-Fashion konsumieren. Überhaupt ist Konsum mein Thema für 2018: den will ich nämlich ordentlich einschränken. Einfach minimalistischer leben und sich auf das Wesentliche konzentrieren.“

Tobi

Grafik-Held

Mehr Reisen!

„Vorsätze zum Jahresanfang sind für mich eigentlich kein großes Ding. Nicht, weil ich davon nichts halte, sondern weil ich mir im Laufe des Jahres immer wieder Ziele setze – meist wöchentlich oder monatlich. Oft hat das mit meiner Leidenschaft für Crossfit zu tun. Ich will mich sportlich weiter steigern, immer besser werden. Vielleicht sogar an Wettkämpfen teilnehmen, das wäre ein Traum! Ich will aber auch mehr reisen und mehr von der Welt sehen. Und noch zielstrebiger auf Ziele hinarbeiten. Keine Umwege mehr!“

Vivien

Einkaufs-Königin

Mehr lächeln!

„Ich habe mir drei Dinge vorgenommen. Erstens: Ich will, nein, ich muss gelassener werden. Ich will die Dinge mehr so nehmen, wie sie kommen, weil wir sie oft sowieso nicht ändern können. Zweitens – und das hilft sicher bei Punkt eins: Morgens zehn Minuten meditieren, um voller Energie in den Tag starten zu können. Und drittens: mehr lächeln!“

Daniel

Alleskönner

Mehr verzichten!

„Vorsätze sind nicht so meins. Ich weiß ja nicht einmal, was ich am nächsten Wochenende mache! Keine Vorsätze zu haben, das habe ich mir vor Jahren mal vorgenommen. Seitdem halte ich mich ziemlich gut dran.“

Jana
LebensVerliebt & FoodVerrückt

Kommentare