Kostenloser
Versand ab 30 €
Schneller
Versand
30 Tage
Rückgaberecht

Trusted Shops
Offline Shoppen
in Bremen
Toni

Sushi Waffeln, Kochbananen Pizza, Quinoa Linsen Donuts...Lenaliciouslys Foodbilder sind ausgefallen und eine große Kunst mit Liebe zum Detail. Das Kochen und Backen sowie Foodstyling und die Foodfotografie ist ihre große Leidenschaft. Heute möchten wir euch mal nicht Lenas einzigartigen Rezepte, sondern unsere Rezeptpartnerin persönlich vorstellen.

"Mein Name ist Lena, aber wahrscheinlich bin ich für die meisten besser bekannt unter meinem Instagram Namen Lenaliciously. Ich komme aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Karlsruhe. Mein Abitur habe ich seit diesem Jahr nun auch in der Tasche und kann mich Voll und Ganz meiner Foodfotografie widmen und dies dann in Naher Zukunft mit meinem Studium und Beruf vereinen."

Was ist deine große Leidenschaft? Was machst du gerne in deiner Freizeit?

"Ich glaube, ich habe meine Leidenschaft tatsächlich in der Fotografie, dem Kochen und Foodstyling gefunden. Das anschließende Aufräumen, ist zwar meist nicht immer wenig, aber macht mir auch überhaupt nichts aus. Solange sich mein angerichtetes Chaos nur auf die Küche beschränkt.Neben Kochen, fotografieren, Bilder bearbeiten und das gesamte Essen auf meinen Kanälen zu teilen, habe ich natürlich auch noch ein Leben außerhalb der Sozialen Medien. Es ist zwar ziemlich eingeschränkt, aber ich treffe mich trotzdem noch mit meinen Freunden, gehe zu Mädels Abende oder feiere auch mal am Samstagabend im Club."

Wann hast du angefangen zu Kochen und zu Backen und woher kommt deine Intention und Kreativität?

"Angefangen zu kochen oder damals noch lieber zu backen habe ich schon als ich jung war. Da kamen dann jeden Sonntag selbstgemachte Waffeln auf den Tisch, wovon ich die Hälfte schon im Vorfeld aufgegessen hatte. Erst nachdem ich vor 8 Jahren angefangen habe mich vegetarisch zu ernähren, bin ich auf den Geschmack gekommen in der Küche Neues auszuprobieren. Demnach habe ich mir schon ziemlich viel selbst beigebracht, mir aber auch einiges von meiner Mutter abgeschaut. Und nun, einige Jahre später, gebe ich umgekehrt meiner Mutter Tips und Tricks, wie man den perfekten Pizzateig hinbekommt oder wie Kartoffel knusprig aus dem Backofen kommen. Auch lasse ich mich sehr gerne von anderen Bloggern auf Instagram, Tumblr oder Blogposts inspirieren."

Was ist für dich als Bloggerin am wichtigsten?

"Authentizität, das ist für mich das Wichtigste insbesondere für Blogger. Denn auf die Dauer kann keiner- egal ob im wirklichen Leben oder in Sozialen Netzwerken- sich vor seinen Mitmenschen verstellen. Was wäre ich für ein Foodblogger, der eigentlich viel lieber irgendwelche Landschaftsbilder schießen würde, sich nicht mit den Lebensmitteln auseinandersetzen will und/oder keine gewisse Leidenschaft dem entgegen bringen würde."

Verrätst du uns dein Lieblingsrezept?

"Mein absolutes Lieblingsrezept ist, so einfach es auch klingen mag, rohe bliss balls. Egal ob mit Cashewkernen, Mandeln oder Buchweizen dieser kleine Snack darf bei mir niemals fehlen."

Was ist dein Lieblingsreis und warum?

"Ich muss gestehen: der lila Reis hat es mir angetan! Ich bin ja durch meinen Anrichtungsstyle dafür bekannt, mich nicht mit dem Gewöhnlichen zufrieden zu geben und genau aus diesem Grund passt der Reis einfach perfekt zu mir. Und von dem absolut leckeren Geschmack gar nicht erst angefangen…"

Ist das Reisglas bei dir halbvoll oder halbleer?

"Ich würde sagen das Reisglas ist halbvoll. Zumindest immer bevor ich anfange in der Küche zu experimentieren."

Was gefällt dir an Reishunger?

"Also nicht nur die mehr als total netten und lieben Mitarbeiter, sondern auch das enorm große Sortiment an Reis, Getreide aber auch Gewürzen beeindrucken mich immer wieder aufs Neue."

Stell dir vor, du hättest plötzlich eine Million Bananen. Was würdest du damit anstellen?

"Eine Millionen Bananen? Oh wenn ich noch dazu einen Gefrierschrank besitzen würde, dann gäbe es bei mir nicht nur Bananenicecream, rohen Käsekuchen sondern auch Bananenbrot in rauen Mengen."

Wie sind deine Pläne für die Zukunft?

"Oh, eine schwierige Frage! Ich habe schon sehr früh meinen „normalen Plan“ mit Schule, Abitur, Welt bereisen und dann im Beruf durchstarten, total umgeschmissen. Jetzt würde ich sagen, meine Bilder in der Welt verbreitet zu sehen und das zu tun was mir Freude bereitet, wäre genau das was ich mir von meiner Zukunft erhoffe."

Liebe Lena, wir wünschen dir für deine Zukunft alles Gute und viel Erfolg!

Wer die kreativen und ausgefallenen Rezepte von unserer Lena mal ausprobieren möchte: in unserem Rezeptbuch und auf Lenas Blog findet ihr eine große Auswahl an Inspirationen.

Toni

Kommentare