Kostenloser
Versand ab 30 €
Schneller
Versand
30 Tage
Rückgaberecht

Trusted Shops
Offline Shoppen
in Bremen
Anonym

Diese Woche stand bei mir alles unter dem Motto „indische Küche“. Als Vegetarierin bin ich sowieso schon lange von ihr begeistert und habe nach und nach immer mal wieder neue Rezepte ausprobiert. In der vergangenen Woche hat es mich dann nach London gezogen. Und wo sonst auf der Welt, außer in Indien, bekommt man so verdammt gutes, leckeres indisches Essen? Vermutlich nirgendwo. Also war London die richtige Wahl, um in den Hochgenuss der vegetarischen indischen Küche zu gelangen. In der glitzernden Metropole des Königreichs findet man wirklich alles: den einfachen Straßenimbiss, ein simpel aber schön eingerichtete indische Restaurants  und wahre Curry-Gourmettempel, die sogar mit  Guide Michelin Sternen ausgezeichnet sind. Der Duft der Restaurants und Street Food Ständen lädt zum Verweilen und Probieren ein – und das habe ich dann auch gemacht.

Ich muss sagen, dass ich ein riesiger Fan von Thalis geworden bin. Es ist einfach super, wenn man sich bei den vielen Köstlichkeiten auf der Speisekarte nicht entscheiden muss, sondern einfach ganz viele verschiedene Aromen und Geschmäcker auf einem Teller vereinen kann. Wunderbar! Dazu ein lockerer Reis und frisches Naan Brot und aus einem normalen Tag wird ein perfekter Tag, zumindest in kulinarischer Hinsicht. Und bekommt man diese Köstlichkeiten auch noch auf schickem indischen Geschirr serviert, sieht es mindestens genauso super aus, wie es schmeckt. Begeistert haben mich bei meinen Streifzügen durch London aber auch die zahlreichen Frauen, die mit ihren so schön verzierten und farbenfrohen Saris durch die Straßen spaziert sind. Beobachtet man das bunte Treiben in den indischen Vierteln der Stadt eine Weile, so sieht man sie nicht selten in kleinen Läden verschwinden, die zahlreiche köstliche Gewürze, Pasten und exotisches Obst und Gemüse verkaufen. Und natürlich wird dort auch ganz viel Reis verkauft. Überall, wo man hinguckt, sieht man Reis. In kleinen und großen Tüten, und sogar in riesigen Säcken. Ich habe mich gefragt, ob Reis in Indien vielleicht noch eine ganz andere Bedeutung hat, als einfach nur Nahrungsmittel zu sein? Und siehe da, ich bin bei meinen Recherchen in Büchern über indische Esskultur sogar fündig geworden. Besucht mal wieder unser Reiswissen und erfahrt mehr über die Bedeutung von Reis im Land der Gewürze.

 

Anonym

Kommentare