Kostenloser
Versand ab 30 €
Schneller
Versand
30 Tage
Rückgaberecht

Trusted Shops
Im Reiskocher
gelingt Reis immer

Vor der ersten Verwendung

Vor dem ersten Benutzen bitte mit einem feuchten Lappen abwischen.

Sushi zubereiten mit dem Oshi Sushi Maker

Um das Verkleben von Reis zu vermeiden, können Sie die Innenseite des Oshi Sushi Makers vor dem Gebrauch mit etwas Wasser befeuchten. Den Sushi Reis sollten Sie zudem vor dem Gebrauch ein wenig abkühlen lassen, damit er nicht matschig wird. Optimalerweise tun Sie das in einer Hangiri Holzschüssel, da diese überschüssiges Wasser entzieht.

Zuerst einen Teil des vorbereiteten Sushi Reis in die Oshi-Form füllen und nach Wunsch belegen, zum Beispiel mit geräuchertem Lachs. Wahlweise das Ganze mit einer weiteren Schicht Sushi Reis bedecken, den Holzdeckel auflegen und fest nach unten pressen. Das Ergebnis wird am besten, wenn Sie den Deckel mit ordentlichem Druck herunterdrücken, den Oshi Sushi Maker um 180° drehen und den Vorgang ein paar Mal wiederholen. Dann einfach den seitlichen Rahmen nach oben abziehen, den Deckel abnehmen und den Oshi in mundgerechte Stücke schneiden.

Da die kleine Variante seitliche Einschnittbereiche im Rahmen hat, wird hier erst der Deckel entfernt, der Oshi entlang der Einschnittbereiche zerteilt und anschließend der Rahmen abgenommen.

Hinweis

Die kleine Variante hat 3 Einschnittbereiche zur idealen Portionierung von 4 Oshi Sushis, die große hat keine Einschnittbereiche.

Nach der Verwendung

Nach dem Gebrauch reinigen Sie den Oshi Sushi Maker einfach unter warmen Wasser mit einem handelsüblichen Reinigungsschwamm und etwas Spülmittel. Von der Reinigung im Geschirrspüler raten wir ab.